t3n News E-Commerce

Logistik und Fulfillment: Die ultimative E-Commerce-Übersicht

Logistik und Fulfillment: Die ultimative E-Commerce-Übersicht

Viele Shopbetreiber legen den Fokus auf ihre Produkte und deren Präsentation. Doch ein tolles Produkt und ein visuell ansprechender genügen nicht, um nachhaltig erfolgreich zu wirtschaften. Wer Kunden zufrieden stellen und binden möchte, sollte die Logistik und sein Fulfillment nicht vernachlässigen. Sprich: Die Ware sollte schnell und zuverlässig beim Kunden ankommen. In diesem Artikel geben wir einen umfassenden Überblick zu , Logistikern und Dienstleistern.

Logistik und Fulfillment: Die ultimative E-Commerce-Übersicht

Logistik und Fulfillment als Erfolgsfaktoren

Ein Kunde wird sich sicherlich zwei Mal überlegen, ob er erneut in einem Shop bestellt, dessen Produkt gar nicht, mit großer Verzögerung oder beschädigt angekommen ist. Zusätzlich spielt auch das Tracking im Sinne von „Wann wurde meine Bestellung versendet?“ und „Wo befindet sie sich derzeit?“ eine wichtige Rolle. Online-Shops profitieren in jedem Fall von der Zusammenarbeit mit einem Logistik-Dienstleister und dessen Systemen.

Eine funktionierende Logistik und alle Bereiche des Fulfillment sind für das Halten von Kunden von großer Bedeutung. Ein ansprechendes Design eines Online-Shops ist mit einem gut dekorierten Schaufenster eines normalen Geschäfts vergleichbar. Folgt man dieser Analogie, dann sind die funktionierende Logistik und ein gute Fulfillment bei einem Online-Shop das, was im stationären Handel ein gut geschultes Verkaufspersonal ausmacht: zum Beispiel kompetente Beratung, kulanter Umtauschservice sowie kurze Wartezeiten an der Kasse und bei der Beratung.

Eine reibungslose und schnelle Lieferung an den Kunden ist ein wichtiger Faktor für einen Online-Shop. Foto: © drubig-photo - Fotolia.com

Was gehört zum Fulfillment?

Unter dem Begriff Fulfillment kann man alle Aufgaben zusammenfassen, die nach dem Abschluss eines Vertrages anfallen:

  • Lagerhaltung
  • Kommissionierung
  • Verpackung
  • Versand
  • Tracking
  • Rechnungswesen
  • Zahlungsabwicklung
  • Mahnwesen
  • Retouren-Management
  • Reparaturen
  • Support

Die Komplexität der Logistik-Daten

Die Zusammenstellung der für eine funktionierende Logistik nötigen Daten ist recht arbeitsaufwändig. Neben den herkömmlichen Produktinformationen, Preisen und Produktfotos müssen auch Informationen wie Gewicht, Größe und Verpackungsart in einen Datensatz integriert werden. Ein derartiger Datensatz ermöglicht Logistik-Dienstleistern erst die Zusammenarbeit mit einem Online-Shop.

Noch komplizierter wird es, wenn ein Shopbetreiber sich entscheidet, seine Waren auszulagern. Spätestens dann benötigt man nämlich auch eine Schnittstelle für die Lagerverwaltung, um gewährleisten zu können, dass der Kunde lediglich Waren bestellen kann, die auch tatsächlich verfügbar sind. Die Lagerlogistik ist aus diesem Grund neben der Auslieferungslogistik besonders für größere Shops wichtig.

Drei Wege zum Ziel

Da der normale Online-Shop in den meisten Fällen über keine eigene Distribution und Logistik verfügt, muss er auf externe Dienste und Dienstleister zurückgreifen. Neben vielen kleinen und spezialisierten Logistik-Dienstleistern bewegen sich am Markt einige große Player. Man sollte sich am Besten für einen Dienstleister entscheiden, der wirklich alle für den relevanten Bereiche abdeckt.

Es muss allerdings nicht in jedem Fall ein Dienstleister sein. So kann man sich auch für eine Fulfillment-Software entscheiden. Der schieren Masse an Diensten und Anbietern nähert man sich am Besten durch eine Unterteilung in drei Kategorien:

  1. Fulfillment-Software
  2. Fulfillment-Logistiker
  3. Logistik-Dienstleister

Allerdings kann man diese Einteilung lediglich als eine recht grobe Unterteilung ansehen, da die Grenzen zwischen den einzelnen Bereichen leicht verschwimmen. So existieren beispielsweise auch Logistik-Dienstleister, die eine eigene Fulfillment-Software anbieten.

Auf der nächsten Seite geht es weiter mit der Übersicht zu Fulfillment-Software.

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
7 Antworten
  1. von mark am 10.01.2011 (13:29 Uhr)

    Für Pixi gibt es leider kein Link :-(

    Antworten Teilen
  2. von Bertold am 11.01.2011 (11:20 Uhr)

    Sehr gute Übersicht! Die Auswahl des richtige Logistikers hängt stark vom Mengegerüst ab. Große Anbieter wie arvato sind - insbesondere auch vor dem Hintergrund der Setup-Kosten - erst ab einem Bestellaufkommen im oberen fünfstelligen Bereich interessant. Viele Fulfillment-Dienstleister bevorzugen die eigene oder eigenentwickelte Warenwirtschaftslösung und bieten gerne Fullservice inklusive Debitorenmanagement etc. auf CPO- oder Netsales-Basis an.
    Ich sage mal: Zunächst prüfen was und wieviel ich "outsourcen" will und dann die passende Lösung aussuchen.

    Antworten Teilen
  3. von Johannes am 11.01.2011 (18:51 Uhr)

    Gute und informative Übersicht, allerdings frage ich mich, warum ein Anbieter wie Fiege nicht auftaucht - ist schließlich ein Unternehmen, was im Bereich Fulfillment eigentlich in einer Liga mit Arvato spielt, also eher einer der "Großen" ist. Nicht umsonst ist beispielsweise Brands4friends zu denen gewechselt...

    Antworten Teilen
  4. von Timo Koch am 08.02.2011 (22:52 Uhr)

    Ultimativ klingt natürlich etwas reißerisch.

    Fiege und PVS gehen einvernehmlich eigene Wege. Dohmen geht in der Tat immer mehr in docdata auf. Vermissen tue ich Mundo und 004. Und unterhalb von Arvato, Fiege und den anderen gibt es interessante Nischenanbieter. Gerade in Anbetracht, dass einige der aufgeführten Firmen Mindestsendungsgrößen p.a. haben.

    Ausgerechnet Amazon hat das nicht. Aber das ist ein anderes Feld.

    Antworten Teilen
  5. von Kieran Given am 12.08.2011 (17:12 Uhr)

    Noch eins hier in der Gegend wäre: http://www.e-storage.eu die auch eine EDV Schnittstelle zu den Shop anbieten und einen komplettservice für eCommerce haben.

    Antworten Teilen
  6. von David am 06.12.2011 (14:56 Uhr)

    Wie im Fazit erwähnt eine Ergänzung für die Liste der Fulfillment-Logistiker:
    Das Unternehmen Erdt Concepts aus der Nähe von Mannheim ist Brachenneutral und bietet individuelle Fulfillment Lösungen für den Mittelstand.

    Antworten Teilen
  7. von vireo_de am 04.08.2015 (14:52 Uhr)

    Ich finde, hier gibt es noch zu wenig Spezialisierungen. Deutschlands erster grüner Fulfillment Service Vireoloxx stellt sicher eine Alternative zu bestehenden Dienstleistern dar. Gerade für kleine und mittlere Shops könnte dies eine interessante Lösung sein, die Warenlogistik auszulagern.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Software
Internationalisierung im E-Commerce: Ein Leitfaden für deinen Online-Shop (Teil 2)
Internationalisierung im E-Commerce: Ein Leitfaden für deinen Online-Shop (Teil 2)

Du willst deinen Shop auch im Ausland anbieten? Im ersten Teil unseres Leitfadens haben wir über die Sprache und Währungen geschrieben. Heute verraten wir dir, was du bei der Internationalisierun … » weiterlesen

Internationalisierung im E-Commerce: Ein Leitfaden für deinen Online-Shop (Teil 1)
Internationalisierung im E-Commerce: Ein Leitfaden für deinen Online-Shop (Teil 1)

Auf zu neuen Ufern und jenseits der Landesgrenzen Umsatz mit dem Webshop machen? Klingt verlockend, ist es auch! Die Internationalisierung deines Shops bietet spannende Chancen. Hier kannst du lesen, … » weiterlesen

Dieses Startup verwandelt euren Instagram-Account in einen Online-Shop
Dieses Startup verwandelt euren Instagram-Account in einen Online-Shop

Mit HeroZebra könnt ihr aus einem Instagram-Account ganz einfach einen Online-Shop machen. Wir verraten euch, wie das funktioniert. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?