Wikipedia

Die Online-Enzyklopädie Wikipedia wurde am 15. Januar 2001 von der Non-Profit-Organisation Wikimedia Foundation Inc. im kalifornischen San Francisco gegründet. Ziel von Wikipedia ist es, eine freie, kollektive Online-Enzyklopädie in einer Vielzahl an Sprachen zu schaffen, die kostenfrei und ohne Werbung genutzt werden kann und freien Zugang zu Wissen bietet. International sind mehr als 1,47 Millionen Autoren registriert, die unentgeltlich Artikel konzipieren, erstellen, korrigieren, erweitern und aktualisieren - hinzu kommt eine unbekannte Anzahl an Autoren, die nicht registriert sind. Im Fokus der Korrektur stehen Diskussionen, mit Hilfe derer Autoren gemeinschaftlich an der Optimierung der Artikel arbeiten.

Statistik: Mehrere Million Artikel in 285 Sprachen verfügbar

Die größte Sprachversion ist die englische Wikipedia mit über 4,11 Millionen Artikeln, gefolgt von der deutschenWikipedia mit 1,51 Artikeln. 1,472 Millionen Nutzer sind bei Wikipedia registriert, an der deutschsprachigen Ausgabe sollen über 6.700 Autoren regelmäßig arbeiten. Im Januar 2013 war Wikipedia das weltweit meist genutzte Online-Nachschlagewerk, insgesamt findet sich die Enzyklopädie auf Rang sechs der meist besuchten Webseiten der Welt - am meisten werden dabei die englische, die deutsche und die spanische Sprachversion besucht. Artikel müssen laut den Wikipedia-Grundsätzen immer einem neutralen Standpunkt entsprechen und geltendes Recht beachten, insbesondere das Urheberrecht.

Themensuche

Weitere Themen findest du auf unserer Themen-Übersicht.

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen