Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Ratgeber

Mit diesen 10 Tipps startest du 2017 im Job durch

    Mit diesen 10 Tipps startest du 2017 im Job durch

(Bild: Shutterstock / milaphotos)

Neues Jahr, neue Vorsätze: Dieses Mal willst du sie wirklich umsetzen. Im Bezug auf den Job gibt es oftmals Baustellen, die in Angriff genommen werden wollen. 10 Tipps für mögliche Veränderungen.

Vorsätze für das neue Jahr sind schnell gemacht und genauso schnell wieder vergessen. Häufig geht es dabei nicht nur um das Privatleben, sondern auch um Unzufriedenheit im Job: An einigen Punkten willst du dich verändern, weißt aber nicht so richtig, wie du das angehen willst? Diese Tipps können helfen, um deine Ziele langfristig anzugehen und auch zu erreichen.

Ein Blick zurück

Bevor es ans Eingemachte geht, solltest du einen Blick darauf werfen, was du im vergangenen Jahr erreicht hast. Möchtest du dich in deiner jetzigen Position weiterentwickeln oder hättest du lieber eine andere Stelle? Wenn du überlegst, ob du dein Talent in einer anderen Firma nicht besser zur Geltung bringen könntest, helfen die folgenden Fragen, um eine endgültige Entscheidung zu treffen.

  • Freust du dich darauf, jeden Tag zur Arbeit zu gehen? Füllt dich deine Position aus?
  • Könnte dich dein Team oder dein Vorgesetzter mehr unterstützen oder herausfordern?
  • Konntest du im vergangenen Jahr etwas dazulernen, was du in deinem Lebenslauf erwähnen solltest?
  • Was ist das sinnvollste Feedback gewesen, dass du im vergangenen Jahr bekommen hast, und was kannst du im nächsten Jahr davon für dich mitnehmen?
Anzeige

Das Online-Profil aktuell halten

Nein, nicht dein Dating-Profil bei Tinder, sondern dein Profil auf Xing oder Linkedin, welche in letzter Zeit eventuell ein wenig eingestaubt sind.

Wenn dein künftiger Chef deinen Namen auf deiner Bewerbung liest, ist es sehr wahrscheinlich, dass er dich zuerst bei Google sucht. Was steht dort in den Treffern über dich? Funktionieren die Links noch und sind sie vom Inhalt her aktuell? Wenn das nicht der Fall ist, solltest du dich darum kümmern und die Infos auf den neuesten Stand bringen. Überprüfe außerdem, ob die Fotos von dir aktuell sind und dich in einem – wortwörtlich – guten Licht dastehen lassen. Tiere, Partner oder Kostüme sind auf Fotos in Karriere-Netzwerken selbstredend tabu.

Bezüglich deiner Karriere solltest du in dich gehen und resümieren, was du in alten Jobs geleistet hast. Hast du auf einer Messe oder einer fachlich relevanten Veranstaltung eine Rede gehalten oder eine Podiumsdiskussion geführt? Vielleicht hast du ein größeres Projekt geleitet oder mitgewirkt? All das kannst du jetzt nutzen, um deinen Lebenslauf zu aktualisieren. Warum solltest du dein Engagement der letzten Monate und Jahre auch verstecken?

Abschließend empfiehlt sich ein Blick auf deine persönliche Homepage. Versuche, die Seite mittels SEO möglichst weit oben bei Google zu platzieren und statte sie mit deinem aktuellen Portfolio aus. Dienste wie zum Beispiel Wordpress sind einfach zu nutzen und teilweise kostenlos.

Netzwerken? Ja, gerne!

70 Prozent der Jobs werden über Kontakte vergeben. Das ist dir bisher noch nicht passiert? Wie du dir Vitamin B verschaffen kannst, kannst du auch hier nachlesen. Zusätzlich empfehlenswert ist es, ein Networking-Brunch zu organisieren und so nicht nur bildlich gesprochen über den Tellerrand hinauszuschauen. Dann wirst du als guter Initiator im Gedächtnis behalten und kannst dich künftig hoffentlich auf die eine oder andere Einladung freuen.

Wenn du ehemalige Kommilitonen oder Kollegen aus deinen alten Jobs schon länger nicht mehr gesehen hast, kann es sich lohnen, sich ein- oder zweimal zu treffen und den Kontakt bei der Happy Hour wieder aufzufrischen.

Werde Experte in deinem Gebiet

Mit dem Überblick auf alles, was du bisher geschafft hast, kannst du jetzt deine Kenntnisse noch weiter vertiefen. Du bist Journalist und hast ein Thema, für das du besonders brennst? Melde dich für themenspezifische Newsletter an und bleibe auf dem Laufenden. Auch bei Twitter solltest du dir spätestens jetzt einen Account anlegen und den Größen der Branche folgen: Welche Chefs beeindrucken dich besonders und womit beschäftigen diese sich? Tweets zu verfassen und andere aufmerksam zu lesen kann deinen Horizont um einiges erweitern – und du stolperst im Umkehrschluss über Artikel, die du so wahrscheinlich nicht gefunden hättest.

Auch E-Learning-Kurse gibt es in allen erdenklichen Themenbereichen und sie sind rund um die Uhr abrufbar.

Neue Projekte angehen

Du hast eine Idee für ein berufliches Projekt, das dich seit Längerem nicht mehr loslässt? Zögere nicht, deinem Chef den Vorschlag zu unterbreiten. Im Idealfall kannst du dein Aufgabengebiet so erweitern und für das Projekt eine tragende Rolle einnehmen.

Finde einen Job, den du liebst

Eine Reaktion
Jayy
Jayy

Ein langer Blick nach vorn kann auch helfen. Sind Kinder geplant, will die Familie eine größere Wohnung? Wie sieht es mit der Kinderbetreuung aus? Das sind einige Punkte, die auch mit dem Karriereleben eng verbunden sind.
Und natürlich zählt auch die Standortwahl für den Beruf eine bedeutende Rolle und ich kenne die Bequemlichkeit, wegen Freunden und Familien nicht wegzuziehen. Aber gerade in Städten wie Heilbronn, wo die Kinderbetreuung top ist, die Mieten relativ gering sind und der Arbeitsmarkt viele Jobs bietet (vgl. http://www.yourfirm.de/jobs/heilbronn/ ), sollte man Risiken eingehen.

Antworten
Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden