let's
play
china
Panda ausblenden

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Spotify

Spotify Ltd. (Spotify Group) ist ein online Musikportal bzw. ein Musikstreaming-Dienst, der lediglich eine Internetverbindung, einen kostenlosen Download der Software und einen Account voraussetzt.

Spotify gibt dem Nutzer in der aktuellen Version (0.5.1.98 - 12/2011) die Möglichkeit, jederzeit in einer umfassenden Musikbibliothek suchen zu können und den Titel sofort anhören und vor allem – davon lebt der Dienst – mit Freunden und der ganzen Welt teilen zu können. Ein Facebook-Account ist Voraussetzung um sich bei Spotify anzumelden. Andersherum muss nur auf dem Facebook-Post eines Freundes „play“ geklickt werden und schon kann man die geteilte Musik eines Freundes hören. 

Spotify läuft nahezu auf allen Betriebssystemen (Windows XP, Apple Mac OS 10.4 X, Linux - nur für Premium- und Unlimited-Abonnenten, iPhone OS, Android, S60), entsprechend hat man seine Playlists und die seiner Freunde auf dem Laptop, Tablet oder Smartphone ständig bei sich.

Entwicklung / Geschichte

  • seit 2006 Spotify AB, Stockholm, Schweden (hier ist auch der Hauptsitz)
  • von Daniel Ek (ehemaliger CTO von stardoll.com) und Martin Lorentzon (ehemaliger CEO von TradeDoubler) in Stockholm gegründet
  • innerhalb von 5 Monaten nach erstmaligem Launch im Oktober 2008 mehr als eine Millionen Nutzer
  • Verfügbarkeit: Schweden, Norwegen, Dänemark, Finnland, Großbritannien, Frankreich, Spanien, Niederlanden, Österreich, Belgien, der Schweiz und den Vereinigten Staaten (Deutschland – voraussichtlich noch 2011)
  • Programmiersprache: C++/QT

Technik

Das Abspielen der Dateien, als befänden sie sich auf der eigenen Festplatte, ist durch eine Kombination aus serverbasiertem Streaming und der Peer-to-Peer-Technologie (P2P) auch bei relativ langsamer (mindestens 256 kbit/s empfohlen) Internetverbindung möglich.

Häufig verwendete Musikdaten werden via P2P aus dem Cache der Geräte der Spotify-Nutzer übertragen. Auf diese Weise wird die vorhandene Bandbreite beim Streaming effektiv genutzt und unterstützt. Größe und Speicherort können vom Nutzer begrenzt und definiert werden. Minimum ist 1 GB Cache auf der lokalen Festplatte. 

Lizenz: Proprietär

Kosten / Funktionen

  • download der Software ist kostenlos
  • Lizenzgebühren: um Werbung zu vermeiden kann man sein Konto mit einem Abonnement bezahlen oder man muss mit Werbeeinblendungen leben
  • maximal zehn Stunden pro Monat dürfen kostenlos gehört werden
  • kostenpflichtige Accounts: 
    • Unlimited (4,99€) 
    • Premium Account (9,99€) - zusätzliche Möglichkeit, Playlists auch im "Offline mode", ohne Internetverbindung, abzuspielen
  • Mehrsprachigkeit: Englisch, Spanisch, Französisch, Deutsch
  • Suchmöglichkeiten: nach Interpreten, Titeln, Alben, Genres, Label oder Erscheinungsjahr
  • Erstellen eigener Playlists und Teilen dieser mit anderen Nutzern oder gemeinsames Bearbeiten (Collaborative Software oder Groupware)
  • aus dem Spotify-Player heraus kann gegen eine Gebühr von 7digital, iTunes und anderen Musik-Download-Anbietern heruntergeladen werden

Finde einen Job, den du liebst Zum Thema Spotify