Vorheriger Artikel Nächster Artikel

NEXT 100: Das sind die wichtigsten 100 Köpfe der europäischen Digital-Industrie

Wer sind die wichtigsten 100 Köpfe der europäischen Digital-Industrie? Wer beeinflusst diese maßgeblich, wen sollte man in Zukunft unbedingt auf dem Radar haben? Diese Fragen standen im Mittelpunkt der Abstimmung zu den 100, mit der die Konferenz NEXT Berlin 100 Digitale Influencer kürt. Wir stellen euch die Gewinner vor.

NEXT 100: Das sind die wichtigsten 100 Köpfe der europäischen Digital-Industrie

Im Mittelpunkt stand in diesem Jahr vor allem die Frage, wen man in Zukunft unbedingt auf dem Radar haben sollte. Insofern verwundert es auch nicht, das unter den Top 10 der eine oder andere Name auftaucht, der vielleicht nicht jedem sofort geläufig ist. Das macht das Ranking aber nicht weniger spannend. Wir stellen euch die Top 10 vor, fünf davon etwas ausführlicher. Diese fünf haben wir zudem gefragt, was aus ihrer Sicht das „Next big thing“ wird.

Voting und Jury

Nach der öffentlichen Nominierungsphase und der Abstimmung der Community auf der NEXT-Website, gab eine Jury ihre Bewertung ab. Die Jury-Votes und die Community-Votes sind mit einem Verhältnis von 2:1 in die finale Liste eingeflossen. In der Jury sitzen NEXT-Chairman Matthias Schrader (SinnerSchrader), Uli Hegge (comdirect), Alexander Hüsing (Deutsche Startups), Ciaran O’Leary (Earlybird VC), Christian Leybold (e.Venture Partners), Colette Ballou (Ballou PR), Jörg Ziesche (ING DiBa), Tilo Bonow (piâbo public relations), Caroline Drucker (Etsy) and Jan Christe (t3n).

Platz 1: Jan Beckers

Gerade einmal 30-jährig, hat Jan Beckers in den letzten zehn Jahren sechs erfolgreiche Unternehmen hochgezogen und damit 400 Jobs geschaffen. Sein letztes Startup HitFox ist als Inkubator für Spiele-Distribution weltweit erfolgreich und hat neben dem Hauptsitz in Berlin Standorte in San Francisco, Seoul und Paris. Während seines BWL-Studiums in Münster gründete er die ersten beiden Unternehmen – da war er 20. Es folgten der Bezahldienst SponsorPay, das Werbenetzwerk Madvertise und die Jobbörse Absolventa. Auch für Investments hat Beckers ein gutes Händchen: Der gebürtige Münsteraner hält Beteiligungen an DeliveryHero, GoClio und Gruenspar.de. Neben seinen Geschäftstätigkeiten ist Beckers soziales Engagement wichtig: Regelmäßig initiert er große Wohltätigkeitsveranstaltungen, deren Erlöse einer nigerianischen Schule zugute kommen, auf die seine afrikanischen Patenkinder gehen. „Ich habe vor, mich später einmal ganz auf Social Entrepreneurship zu fokussieren und die Learnings und Ressourcen einzubringen, die ich mir jetzt mit meinen kommerziellen Projekten aneigne“, blickt Beckers in die Zukunft.

Herr Beckers, was wird aus Ihrer Sicht das „Next big thing“? Für die HitFox Group eindeutig User Acquisition für Mobile-Games. Der Markt erlebt gerade einen beispiellosen Boom und wir sind mit AppLift weltweit ganz vorne mit dabei.

Jan Beckers bei Twitter: @Jan_Beckers

Platz 2: Dominik Matyka

Dr. Dominik Matyka (30) wusste schon während seiner Schulzeit, dass er Unternehmer werden würde. Heute ist er Gründer mehrerer Startups und bekennender Gegner von „dummer Werbung“, die Nutzer nicht anspricht, sondern nervt. Seine Überzeugung lebt er in seinem jüngsten und bekanntesten Startup plista. Das Empfehlungs- und Werbenetzwerk für Online und Mobile ist europaweit erfolgreich und wurde bereits mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem IT-Innovationspreis und der Auszeichnung „Business Idee 2010 Internetworld“. Zuvor studierte Matyka Internationale Betriebswirtschaft in Wien und London und promovierte an der HSG und TU Berlin. Zu seinen Mitgründungen gehören u.a. das Online-Musikmagazin new.fm und der Videotechnologie-Betreiber hiclip.tv, den er 2008 verkaufte. Über seine Beteiligungsgesellschaft ist Matyka darüber hinaus in verschiedenen anderen Startups involviert.

Herr Matyka, was wird aus Ihrer Sicht das „Next big thing“? Die Verschmelzung von Mobile und Online zu Digital aus Media-Sicht. Indikatoren sind Responsive Design, HTML5, unsere plista-Zahlen sowie die Performance von Kampagnen.

Dominik Matyka bei Twitter: @dominikmatyka

Platz 3: Tom Kedor

Tom Kedor (38) ist Geschäftsführer von motor-talk.de, mit 2,3 Millionen Nutzern Europas größte Auto-Community und Wissensplattform zum Thema Mobilität. Aufgewachsen in Ostberlin, packte ihn Ende der Achtziger Jahre die Leidenschaft für Computer und technische Entwicklungen: „Wer mit 300 Baud aus Ost-Berlin mit einem C64 und viel Geduld mit anderen Computerbegeisterten ‚im Westen‘ chattet, fühlt sich wie ein Entdecker.“ Während der New-Economy-Phase arbeitete Kedor als technischer Leiter für die Multimedia-Agentur Aperto und war anschließend in gleicher Funktion für den deutschen E-Mail-Marketing-Anbieter optivo tätig. 2007 folgte der Wechsel zu motor-talk.de, wo Kedor zusammen mit seinem Team dafür sorgt, dass Automobilunternehmen und Autofahrer „auf Augenhöhe“ in den Dialog treten. Kedor bringt sein Know-how zusätzlich als Dozent der Social-Media-Akademie ein und hält darüber hinaus auf Kongressen und in der Industrie regelmäßig Vorträge zu Social Media, Open Innovation und Big Data.

Herr Kedor, was wird aus Ihrer Sicht das „Next big thing“? Open Innovation. Es bedeutet, Themen-Communities als Schmelztiegel der Meinungsäußerung zu verstehen. Sich zu trauen, seine Produkte diesem Lackmustest zu unterziehen, daraus zu lernen und offen für Ideen zu sein. Sich und seine Produkte kontinuierlich neu zu erfinden.

Tom Kedor bei Twitter: @tomkedor

Platz 4: Jeff Jarvis

Der US-amerikanische Journalist Jeff Jarvis (58) ist Mitbegründer des Magazins Entertainment Weekly und schreibt für zahlreiche US-Publikationen wie das People Magazine. Weltweit bekannt wurde er mit dem Buch „What would Google do?“, in dem er anhand des Such-Giganten 30 Regeln für zukunftsweisende Unternehmensstrategien aufstellt. Auf seinem Blog BuzzMachineschreibt er über neue Medien und aktuelle Ereignisse.

Jeff Jarvis bei Twitter: @jeffjarvis

Platz 5: Gunter Dueck

Gunter Dueck ist Mathematiker, Philosoph, Schriftsteller und bekennender „Techie“. Der 61-Jährige arbeitete 24 Jahre lang bei IBM, die meiste Zeit über als CTO. Dort kümmerte er sich um den „Cultural Change“ des Unternehmens. In seinen Publikationen beschäftigt er sich mit der digitalen Revolution und damit, was die Technik mit den Menschen macht. Heute ist Gunter Dueck freier Schriftsteller und Redner.

Gunter Dueck bei Twitter: @wilddueck

Platz 6: Torsten Oelke

Torsten Oelke gründete bereits während der New Economy sein erstes Internet-Startup. Anschließend arbeitete er als Unternehmensberater bei McKinsey; bis heute berät er Internetunternehmen und beteiligt sich an Startups. 2009 veröffentlichte Oelke das Buch „Stars des Internets“, in dem er die Geschichte von erfolgreichen deutschen Gründern aufzeigt. Ende 2010 hob er den Startup-Inkubator „You is Now“aus der Taufe.

Torsten Oelke bei Twitter: @torstenoelke

Platz 7: Jess Erickson

Jess Erickson (29) wuchs in Minnesota/USA auf und lebt heute in Berlin, wo sie als Produzentin für General Assembly Berlin arbeitet. Der Campus bietet Gründern Unterstützung in den Bereichen Technologie, Unternehmertum und Design. Nebenbei trommelt die US-Amerikanerin mit norwegisch-koreanischen Wurzeln in der Community „Berlin Geekettes“ die wachsende Anzahl von Frauen im Techbereich zusammen. Zuvor studierte Erickson internationale Beziehungen an der Universität von Wisconsin-Madison. Nach dem Bachelor wechselte sie nach Seoul/Südkorea, wo sie Globalwissenschaften studierte, ihre Muttersprache vertiefte und durch ihre Tätigkeit in einer Nichtregierungsorganisation zum „Champion für nordkoreanische Menschenrechte“ wurde. Es folgten Reisen durch Ostasien und ein Abstecher nach London, wo Erickson Medien- und Kommunikation studierte und das Format für zwei Musik-Radiosendugen entwickelte. Bevor es sie nach Berlin zog, wo sie eine Zeit lang für die 6Wunderkinder arbeitete, eröffnete die vielseitige Weltenbummlerin einen Shop in New York. Ihre zweite große Leidenschaft neben dem Reisen gilt der Musik: In Berlin veranstaltet sie eine monatliche Radio Show mit dem Berliner Sender TWEN FM.

Frau Erickson, was wird aus Ihrer Sicht das „Next big thing“? Die nächste, große Entwicklung wird meiner Meinung nach sein, dass immer mehr Frauen in die Tech-Startup-Szene vordringen. Sie werden vermehrt Unternehmen gründen, sie werden vermehrt Unternehmen groß machen und auf diese Weise werden sie die nächste Generation junger Frauen inspirieren, sich zu Vorbildern und künftigen Führungskräften zu entwickeln.

Jess Erickson bei Twitter: @Jessjerickson

Platz 8: Mikael Pawlo

Der gebürtige Schwede Mikael Pawlo ist Gründer des Online-Casinos Mr Green, das mehrfach zum besten Online-Casino ausgezeichnet wurde und rasant wächst. Darüber hinaus ist Pawlo als Mitglied, Vorsitzender oder Investor an verschiedenen schwedischen Startups beteiligt, darunter die Crowdfunding-Plattform FoundedByMe und das Dating-Portal Happy Pancake. Er lebt heute in Malta.

Mikael Pawlo auf Twitter: @mpawlo

Platz 9: Joana Picq

Joana Picq ist als Seriengründerin für verschiedene Startups wie den Marktplatz AchaLa.com.br und die Beteiligungsgesellschaft X.Million Capital verantwortlich. Zuvor studierte Picq Bauingenieurswesen und Marketing in Rio sowie Kalifornien und arbeitete anschließend acht Jahre lang als International Business Manager für IBM, L'Oreal und Microsoft. Seit 2009 unterstützt sie als COO außerdem das Team von NextWomen.

Joana Picq auf Twitter: @jopicq

Platz 9: Sven Külper

Sven Külper gründete zusammen mit Niclaus Mewes die Firma Intelligent Apps: Das Unternehmen steht hinter der Taxi-App myTaxi. Bevor er sich zusammen mit seinem Cousin selbstständig machte, studierte der 30-Jährige an der Hamburg School of Business Administration. Anschließend arbeitete der Hamburger als Berater für Marketing- und Vertriebsstrategien. Auch bei mytaxi kümmert er sich um den Bereich Marketing und Vertrieb.

Sven Külper auf Twitter: @SvenKuelper

Platz 10: Jascha Samadi

Jascha Samadi (29) ist Gründer des Mobile-Vermarkters apprupt, wo er als Geschäftsführer für die Bereiche Marketing, Sales und Geschäftsentwicklung zuständig ist. Das Unternehmen startete 2008 und ist heute eines der erfolgreichsten Unternehmen für mobile Vermarktung in der DACH-Region. Als Experte für mobile Vermarktung ist Samadi auch gern gesehener Redner auf zahlreichen Veranstaltungen wie dmexco und den Medientagen München. Mit seinem Mitgründer Kjell Fischer hat Samadi bereits weitere Startups hochgezogen: Der Onlineshop MyPokerShop bot Zock-Begeisterten sämtliches Pokerzubehör. Anschließend folgte Jupidi, ein SMS-Date-Coach, der Jugendlichen beim Flirten und Kontaktaufnehmen behilflich ist. Vor seinen Gründertätigkeiten studierte der gebürtige Hamburger mit persischen Wurzeln Rechtswissenschaften an den Universitäten Trier, Münster und Hamburg mit Stationen im Silicon Valley. Danach folgte eine Station bei Xing im Legal Department.

Herr Samadi, was wird aus Ihrer Sicht das „Next big thing“? Die digitale Konvergenz, bei der das Mobile Device eine Art Schlüssel zu mir als Konsument darstellen wird, indem es die mediale Nutzung in meinem digitalen Alltag über alle Screens hinweg vernetzen wird.

Jascha Samadi auf Twitter: @JaschaSamadi

Die kompletten NEXT 100

Platz Name Firma Jobtitel
1 Jan Beckers HitFox Group CEO
2 Dominik Matyka plista CEO & Co-Founder
3 Tom Kedor Motor-Talk CEO
4 Jeff Jarvis Freelance Blogger, Author & Associate Professor
5 Gunter Dueck Author & Blogger
6 Torsten Oelke Smart Mobile Factory GmbH CEO
7 Jess Erickson General Assembly Berlin Berlin Producer
8 Mikael Pawlo Mr Green, FoundedbyMe, SMSgrupp, Happy Pancake Co-Founder
9 Joana Picq The Next Women COO
9 Sven Külper myTaxi (Intelligent Apps) Founder and CEO
11 Jascha Samadi apprupt Founder and Managing Director
12 Jeremy Abbett Google Creative Evangelist
13 David Noël Soundcloud VP Community
14 Philipp Moehring Seedcamp Principal
15 Jens Büscher amagno CEO & Founder
16 Helen Papagiannis Infinity Augmented Reality CIO
17 Ibrahim Evsan 3rdPlace CEO & Founder
18 Luis-Daniel Alegría Vamos CEO & Co-Founder
19 Redg Snodgrass GWGSD Consulting Principle
20 Björn Negelmann N-Sight Research Owner
21 Ying Ni SiteRanger eCommerce SEO Manager
22 Marco Benninghaus Deutsche Telekom Senior Manager Apps Partnering
22 Markus Beckedahl newthinking Communications GmbH Co-Founder
24 Felix Haas Felix Haas Investments, Co-Founder Amiando Founder
24 Matthias Bauer Freelance Web Developer
26 Pia Betton Edenspiekermann Director Consulting
27 Alex Farcet Startupbootcamp Co-Founder, Managing Director
28 Jörg Rheinboldt M10 Managing Partner
28 Robert Scoble Rackspace Startup Liaison Officer
30 Renaud Visage Eventbrite Founding CTO
31 Danae Ringelmann Indiegogo Co-founder
32 Samuel Müller Scandit Founder & CEO
33 Dominik Grolimund Silp Co-Founder & CEO
34 Stefan Menden JustBook Founder
35 Rolf Schmidt-Holtz Hanse Ventures Co-founder and Partner
36 Jörg Meyer Zattoo Vice President Content & Consumer
37 Sascha Pallenberg New Media Publishing and Consulting Ltd. Founder and Editor in Chief
38 Ajaz Ahmed AKQA Chairman and Founder
38 Matthias Hunecke Brille 24 CEO
40 Benedikt Lehnert 6Wunderkinder CMO
40 Nico Lumma Freelance Digital Pioneer
42 Mayel de Borniol Babelverse co-founder
43 Constanze Kurz Chaos Computer Club Spokeswoman
43 Ralf Kleber Amazon.com VP Germany
45 Markus Barnikel carpooling.com CEO
45 Stephan Bayer sofatutor Founder & CEO
47 Hermione Way The Next Web Newspepper Ltd Journalist & New Media Entrepreneur
48 Harald R. Fortmann Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. Vice-President
49 Arthur Nederlof VANAD Group CEO & co-founder
49 Sven Wiesner beesocial Founder
51 Alice Taylor Makielab CEO
51 Aygul Zagidullina Google Google+ Local Community Manager
51 Ben Hammersley Wired UK, SIX Creative Editor at Large, Wired UK | Head of Digital, SIX Creative
51 George Dyson Author Historian
51 René Obermann Deutsche Telekom Chairman of the Board
56 Claudia Helming DaWanda CEO & Co-Founder
57 Louisa Heinrich Superhuman Ltd. Strategy | Design | Innovation
58 Victor Henning Mendeley CEO
59 Conor Delahunty Freelance Designer
59 Marco Hauprich Deutsche Post AG Senior Vice President Mobile & New Media
61 Greg Marsh onefinestay CEO & Co-founder
62 Sven Morawek OneForTheBuddies CEO
63 Arne Bleckwenn Wimdu Founder
63 Aydogan Ali Schosswald hy!, hub:raum, Berlin42 Co-Founder
63 Heiko Hubertz Bigpoint Founder
66 Mike Butcher TechCrunch Editor Europe
67 Daniel Engelbarts ECONA Founder & CEO
68 Monty Metzger Ahead of Time Founder & CEO
69 Ralf Belusa zanox.de Senior Director & Founder HalloDoctor.com
70 Andrea Anderheggen Shopgate - Mobile Commerce Leader Founder & CEO
71 Hercules Fisherman Foodity; Skillwizz Innovation Lead; Director
72 Conrad Caine Conrad Caine CEO
73 Craig Le Grice Aegis Media Global Technology Performance Director
74 Carsten Szameitat 11 Prozent Communication CEO / Founder
75 Daniel Kraft ifridge & Company Managing Partner
75 Kjell Fischer apprupt Founder & Co-CEO
77 Heike Scholz mobile zeitgeist Founder, Editor and Speaker
78 Agnieszka Krzeminska Social Media Führerschein CEO
79 Patrick Klingberg artaxo | THE SEO SPECIALISTS CMO
80 Frederik Roever becoacht Founder & CEO
81 Jens Nikolaus Pentenrieder up.front.ug Product Designer
81 Paul Jozefak Liquid Labs GmbH Company Builder
81 Rico Kretschel NeueTischkultur.de founder & developer
81 Stephan Böhm RheinMain University of Applied Science Professor
81 Stephan Ritter Fork Unstable Media CEO
81 Tarek Müller Netimpact Framework Founder & CEO
81 Ufuk B. Topcu MyDryclean.de Founder & CEO
88 Gunnar Berning Twago CEO and Co-Founder
89 Thorben Fasching hmmh Director Marketing&User Experience
90 Johannes Knapp NewGadgets.de Blogger
91 Philip Siefer Stickvogel CEO
91 Thomas Kiessling Telekom Chief Product and Innovation Officer
93 Jouko Ahvenainen Grow VC Chairman
94 Rich Holdsworth & Anne Thomas Didlr CEO/ COO
95 Céline Lazorthes Leetchi.com CEO & Founder
95 Cem Basman Basman+Co Founder & Managing Director
95 Three Beards 3 Beards Cultural Attaches
98 Luke Gaydon Brightcove Vice President of Media, EMEA
99 Clare Sutcliffe Code Club Co-Founder
100 Reshma Sohoni Seedcamp Partner

NEXT 100 treffen und Ticket-Rabatt

Bis jetzt haben bereits knapp die Hälfte der NEXT 100 ihr Kommen auf der NEXT13 angekündigt, einige sind auch als Sprecher dabei, etwa Jess Erickson, Robert Scoble oder Thomas Kiessling. Die Sieger werden am ersten Konferenztag von Colette Ballou (Ballou PR) auf der Bühne vorgestellt. Einige der NEXT 100 werden dort zudem Ignite-Talks halten.

Wer die NEXT 100 treffen möchte, hat jetzt die Chance mit einem Rabatt von 50 Prozent auf die Konferenz zu kommen. Einfach den Code t3n50 im Ticketshop eingeben. Mehr zum umfangreichen Programm der NEXT am 23. und 24. April im Berliner Congress Center unter nextberlin.eu.

NEU: Lass dir diesen Artikel vorlesen
Ein Service von t3n, in Kooperation mit Narando.
Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
13 Antworten
  1. von Peter Fett am 11.04.2013 (17:41 Uhr)

    Die Liste ist sowas von lächerlich und eingeschränkt, dass man am eigentlich sehr kompetenten NEXT! Team zweifeln könnte.

    Sven Wiesner unter den 50 wichtigesten Köpfe der Digitalbranche Europas. Ist klar.

    Antworten Teilen
  2. von Mike am 11.04.2013 (23:55 Uhr)

    Bullshit Liste - ein Beispiel: Torsten Oelke hat ImmoScout gegründet? War bei McKinsey Berater? Really? McKinsey Summer Intern, der IS Berater ist.

    Antworten Teilen
  3. von Jürgen am 11.04.2013 (23:57 Uhr)

    Das stimmt, eine solche Liste wird keinem gerecht.

    Antworten Teilen
  4. von tecorner am 12.04.2013 (00:38 Uhr)

    Was für ein Bullshit diese Liste... Auch wenn es so "bewertet" worden ist, stimmt diese Liste vorne und hinten nicht. Ich kann mir zumindest nicht vorstellen dass Ying Ni, ein SEO, die digitale Zukunft beeinflussen soll. [...] Also ich bitte euch, sowas dann auch noch zu veröffentlichen, nun ist es wirklich vorbei.

    Anmerkung der Redaktion: Der Kommentar wurde von uns bearbeitet, da er eine persönliche Verunglimpfung enthielt.

    Antworten Teilen
  5. von Arnd am 12.04.2013 (08:56 Uhr)

    wohl die peinlichste Liste die man je gesehen hat....

    Antworten Teilen
  6. von Michaela am 12.04.2013 (11:27 Uhr)

    Ähm ja. der eine oder andere hat sich eingekauft ?

    schade um die wirklich wichtigen Köpfe wie z.B. Gunter Dueck

    Antworten Teilen
  7. von Frank Zollner am 12.04.2013 (13:07 Uhr)

    Totaler Quatsch.

    Antworten Teilen
  8. von Rockstar am 12.04.2013 (13:34 Uhr)

    Ich glaube, solch eine Liste löst immer Diskussionen aus und spiegelt niemals die Meinung aller wider, daher verstehe ich, dass einige hier nicht mit dem Ranking einverstanden sind und auch für eine kontroverse Diskussion dieser Liste oder auch sachliche Kritik habe ich Verständnis. Dennoch finde ich es traurig und auch irgendwie gemein Leute, die es in diese Liste geschafft haben hier in Kommentaren fertig zu machen oder sich abfällig zu äußern. Selbst wenn Ihr das Ranking nicht nachvollziehen könnt - freut Euch doch einfach für die Leute, die es geschafft haben - stündet Ihr an deren Stelle, würdet Ihr Euch doch auch keine gemeinen Kommentare über Eure Person wünschen!

    Antworten Teilen
  9. von Justus M am 12.04.2013 (14:20 Uhr)

    Wer steht eigentlich hinter nex t100? Hatte bisher einen halbwegs seriösen Eindruck von dem Team, es MUSS sich beid er Jury um branchenfremde Sachbearbeiter, korrupte unterbezahlte Journalisten oder volltrunkene Spaßköpfe handeln, anders ist diese Liste kaum zu erklären. 50% davon kennt niemand, die wirklich wichtigen Leute fehlen. Oliver Samwer, Lars Hinrichs, Alexander Kudlich - Das sind wichtige Leute, die nichtmal im Rakning erscheinen. Dafür jede Mende Narzisten, Vollzeit Hipster oder Web 1.0 Guys. Next Jury sowie die Veranstater der dazugehörigen Events haben sich hier ein ziemliches Eigentor geschossen - das nächste Ranking wird schlichtweg niemanden interessieren...(ebensowenig die Events, wo die Digital Z Promis dann ihr Halbwissen teilen :))

    Antworten Teilen
  10. von Leider Anonym, weil kenne doch ein paar am 12.04.2013 (15:45 Uhr)

    Das kann nicht euer Ernst sein!!

    Ich muss leider einstimmen in den Tenor, diese Liste spottet jeder Beschreibung. Das ist leider völlig in die Hose gegangen!

    Antworten Teilen
  11. von Bela am 14.04.2013 (14:34 Uhr)

    Die Liste ist überwiegend voller Deutscher, die obenauf schwimmen und t3n ist zufällig eine deutsche Zeitschrift. Wie andere habe ich eine objektivere Liste erwartet, wo Europäer auf allen Plätzen durchgemischt sind.

    Antworten Teilen
  12. von Sarah am 15.04.2013 (08:50 Uhr)

    Diese Liste erinnert mich irgendwie an solche Dinge a la 100 Top Speaker etc. Wer genug Geld zahlt, der ist plötzlich ein Top Speaker, Top Trainer...

    Antworten Teilen
  13. von Alex am 15.04.2013 (15:53 Uhr)

    Diese Liste ist einfach nur peinlich...

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema NEXT
8 aus 28: Startups, von denen wir noch hören werden [#NEXT14]
8 aus 28: Startups, von denen wir noch hören werden [#NEXT14]

28 Startups quer aus allen Branchen kämpfen auf der NEXT in Berlin um die begehrten Plätze im Finale. Von welchen Gründungsideen wir auch über die Tech-Konferenz hinaus sicher noch hören … » weiterlesen

Mail Next: Wie IBM den geschäftlichen Mail-Verkehr revolutionieren will
Mail Next: Wie IBM den geschäftlichen Mail-Verkehr revolutionieren will

Mit Mail Next will IBM nicht weniger, als unsere Inbox zu revolutionieren. Der Konzern gibt einen interessanten Einblick in seine Pläne. Ob die Inbox-Revolution eintritt, sehen wir ab Mai 2014. » weiterlesen

Sistrix Next: Neue „Toolbox“ jetzt offen für alle Nutzer
Sistrix Next: Neue „Toolbox“ jetzt offen für alle Nutzer

Die SEO-Software „Sistrix Next“ steht ab sofort allen Nutzern der alten Sistrix „Toolbox“ zur Verfügung. Sistrix Next nutzt eine komplett neue Architektur, bietet responsives Design und … » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 37 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen