Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

t3n 14

Bloggen mit WordPress, Serendipity, Textpattern, Drupal und TYPO3: 5 Systeme, 5 Köpfe

Seite 7 / 8

Bloggen ist bei TYPO3 eine von zahlreichen möglichen Funktionen, hier realisiert mit der Extension „timtab“.
Bloggen ist bei TYPO3 eine von zahlreichen möglichen Funktionen, hier realisiert mit der Extension „timtab“.
Mittels der aktuellen Version von timtab, welche leider seit einiger Zeit nicht mehr aktiv weiterentwickelt wird, kann ein Blog mit Basis-Funktionalität installiert werden. Listen- und Detailansicht der Blog-Beiträge, ein RSS-Feed sowie Kommentarfunktion lassen sich gut einbauen.

Dennoch gibt es einige Nachteile, wenn TYPO3 zum Bloggen genutzt wird. Die Spamfilterung der Kommentare ist sehr rudimentär, häufig auch nur mittels Captcha möglich. Eingehende Trackbacks können so gut wie gar nicht gegen Spam geschützt werden. Ausgehende Pingbacks funktionieren nicht, respektive nur mit einer gepatchen TYPO3-Installation – Änderungen im Core sind notwendig.

Doch neben diesen Nachteilen gibt es auch viele Vorteile. TYPO3 bietet neben dem Blog selbst das gesamte Drumherum für eine komplette Website. So können ohne Weiteres zusätzliche Seiten mit diversen Inhaltstypen realisiert werden.

Es existieren diverse zusätzliche Extensions, um häufig gesehene Funktionalitäten wie beispielsweise Tag Cloud, Flickr-Integration oder Verknüpfung zu Social-Bookmarking-Diensten wie delicious.com einfach integrieren zu können. Der Autor hat eine Linksammlung mit wissenswerten Informationen und nützlichen Websites zusammengestellt [18].

Seit kurzem existiert eine neue Blogging-Extension für TYPO3, welche vom internen Aufbau ein ganz neues Konzept mit sich bringt: T3BLOG. Dominic Brander stellt sie ab Seite 99 in dieser Ausgabe ausführlich vor und zeigt die Vor- und Nachteile auf.

Der Autor
Mario Rimann lebt in der Nähe von Zürich. Mit seiner Firma Screenteam GmbH entwickelt er Websites für kleine und mittelgroße Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen. Eines seiner Steckenpferde sind Unit Testing und Test Driven Development. Daneben ist er in der TYPO3-Community in diversen Projekten involviert (Extension-Entwicklung und Events) und bloggt mit TYPO3 unter http://blog.rimann.org
  • Seite:
  • 1
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst