E-Commerce

Anforderungen und Umsetzung – Ein Erfahrungsbericht: Handy-Shop mit TYPO3

Seite 4 / 4

Mehrere zehntausend Seiten aus dem Cache

Die Basis für eine gute Performance des Shops auch bei hoher Last bildet neben der flexibel skalierbaren Serverarchitektur der Frontend-Cache. Ein ungecacheter Aufruf einer Produktdetailseite benötigt aufgrund der Komplexität der Shop-Architektur zwischen einer und drei Sekunden. Deshalb soll ein Shop-Kunde idealerweise immer eine gecachete Seite geliefert bekommen, deren Aufruf lediglich 100 bis 200 Millisekunden dauert.

Redaktionelle Updates werden lediglich einige Male im Monat zu besucherarmen Zeiten durchgeführt. Nach jedem erfolgten Update wird ein Ruby-Skript als Crawler angestoßen, das den Frontend-Cache komplett wiederaufbaut.

Die vom Crawler zu durchlaufende Seitenanzahl ist dabei nicht zu unterschätzen. Bei drei Farbvarianten und sechs möglichen Netzanbietern mit zum Teil mehr als 30 verschiedenen Tarifen ergeben sich pro Handy weit über 500 verschiedene Produktdetailseiten für ein einzelnes Gerät. Insgesamt kommen bei ungefähr 60 angebotenen Mobiltelefonen mehrere 10.000 Seiten zusammen.

Fazit

In diesem Projekt wurde deutlich, dass TYPO3 als CMS und grundsolides Web-Framework seine Stärken im Bereich hochwertiger und komplexer E-Commerce-Plattformen ausspielen kann. Die Vorzüge von Features wie dem Constant-Editor, dem performanten Frontend-Caching und den verschiedenen Arten von Extensions zeigen sich gerade in größeren Projekten. Mit der nahtlosen Integration von TYPO3 in eine serviceorientierte Anwendungsarchitektur ist die Umsetzung eines modernen, anwenderfreundlichen und sicheren Shop-Frontends gelungen.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung