Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

t3n 2

Dan Frost in Darmstadt: Object-TypoScript-Workshop

    Dan Frost in Darmstadt: Object-TypoScript-Workshop

Am 4. und 5. November 2005 veranstalteten die User Groups Darmstadt und Frankfurt in den Räumen der Technischen Universität Darmstadt[1] eine Präsentation und einen Workshop zu Object-TypoScript. Dan Frost, der Entwickler dieser Implementierung von TypoScript, wurde dazu aus England eingeladen.

Ursprünglich war die Veranstaltung bereits für den Sommer geplant, musste aber wegen eines Streiks von British Airways leider abgesagt werden. Diesmal klappte alles reibungslos und die Teilnehmer erwartete ein spannender Vortrag und Workshop. Der Vortrag begann am Freitag gegen 17:00 Uhr. Rund 35 Personen nahmen daran teil und erfuhren von Dan über seine Motivation für diese Entwicklung und Hintergründe über den Entwicklungsverlauf. Er erläuterte dabei, dass der jetzige Entwuf von Object-TypoScript (ObTS) bereits den dritten Ansatz darstelle und dieser nun für die weitere Entwicklung geeignet sei. Durch kleinere Codebeispiele wurde veranschaulicht, dass ObTS eine konsistentere Syntax bietet als das traditionelle TypoScript, an dem viele Einsteiger verzweifeln. Insbesondere ging er auf Begriffe wie Datentyp, Attribut und Funktionen ein und erläuterte ihre Bedeutung in ObTS. Nach einer abschließenden Fragerunde wurden während einer Pause Gespräche in kleineren Runden geführt. Im zweiten Teil des Vortrags stellte Dan seine aktuelle Tätigkeit vor.

Auf Basis von UML-Klassendiagrammen arbeitet er zurzeit an der automatischen Codegenerierung für PHP. Die Codegenerierung auf Basis von Modellen trägt zu einem qualitativ höheren Code bei und entlastet den Entwickler von stupider Rumpfprogrammierung. Der Entwickler kann sich bei der Arbeit mit UML außerdem mehr der Problemstellung zuwenden und diese visuell veranschaulichen. Mit Beendigung des zweiten Teil des Vortrags wurde der gemütliche Abend eingeläutet. In angenehmen Ambiente wurde im Café Ballon diniert und bis in die späten Abendstunden hinein über Aktuelles diskutiert.

Am Samstag stand mit dem Workshop der praktische Teil der Veranstaltung auf dem Plan. Jedem Teilnehmer stand dazu auf einem Schulungsserver eine eigene Instanz zur Verfügung. Dan führte die Teilnehmer durch die Installation aller benötigten Extensions und die wichtigen noch erforderlichen Kniffe bei den Einstellungen. Nach einfachen Beispielen mit Object-TypoScript führte er die Teilnehmer systematisch über zum Programmieren für ObTS und veranschaulichte damit die einfache Erweiterbarkeit des Systems. Am Ende des Tages äußerten sich die Teilnehmer zufrieden über die Veranstaltung, und es fanden sich bereits Interessenten für die Unterstützung der weiteren Arbeit an ObTS. Informationen rund um die Veranstaltung, Material und Bilder sind auf der Website zu der Veranstaltung [2] hinterlegt.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!