Anzeige
Anzeige
How-To
Artikel merken

Quarkus 2.0: Fit für die Cloud

Mit Version 2.0 optimiert Quarkus die wichtigsten Java-Frameworks für die Cloud. Neuerungen wie automatische kontinuierliche Tests oder die Kotlin-Coroutines steigern die Performance, Produktivität und somit auch den Spaß beim Programmieren.

Von Andreas Eberle
7 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

(Abbildung: Shutterstock / Roman Samborskyi)

Um ein neues Quarkus-Projekt zu beginnen, können Entwickler unter https://code.quarkus.io ein Basisprojekt ­erstellen. ­Quarkus unterstützt sowohl Maven als auch Gradle als Build-Werkzeuge und bietet im webbasierten Konfigurator eine entsprechende Auswahl. Im folgenden Beispiel kommt Gradle zum Einsatz. Über den Konfigurator können Entwickler auch die Quarkus-Extensions auswählen. Das sind Erweiterungen, mit denen sich bekannte Frameworks wie Hibernate nutzen lassen. Im Projekt binden Entwickler sie einfach als Dependencies ein. Das Beispiel in Abbildung 1 verwendet die Extensions ­RESTEasy ­Reactive, RESTEasy Reactive Jackson und Kotlin.

Du willst weiterlesen?
Sicher dir jetzt die Vorteile von t3n Pro:
  • Sofort-Zugriff auf die exklusiven Briefings
  • Digitaler Zugang zu allen Ausgaben des t3n Magazins
  • Guides und Surveys im Wert von bis zu 396 Euro inklusive
  • Exklusive Sessions mit t3n und Digital-Expert*innen
Jetzt t3n Pro entdecken

Du bist bereits Pro-Member? Hier anmelden

Andreas Eberle
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige