Anzeige
Anzeige
Interview
Artikel merken

Sleep-Tech: Lassen uns Apps und Gadgets besser schlafen?

Kann Technik unseren Schlaf verbessern? Im Interview verrät Thomas Penzel von der Berliner Charité, ob die Medizin von der wachsenden Selbstüberwachung profitieren kann – und warum Daten dabei zum Problem werden könnten.

Von Alexander Schulz
4 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Sleep-Tech wie der Somnox-Sleep-Roboter sollen unseren Schlaf verbessern. (Foto: Picture Alliance/Reuters/Steve Marcus)

Wearables, Kuschelroboter und Apps: Immer mehr Menschen wollen mithilfe von Sleep-Tech ihren Schlaf optimieren. Nicht für jeden führt der Einsatz von Technik zu gesunder Nachtruhe. Wo Apps helfen können und wann Schlaftracking kontraproduktiv werden kann, erklärt der ­Humanbiologe ­Thomas Penzel. Er ist wissenschaftlicher Leiter des Interdisziplinären ­Schlafmedizinischen Zentrums an der ­Berliner Charité und Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin.

Du willst weiterlesen?
Sicher dir jetzt die Vorteile von t3n Pro:
  • Sofort-Zugriff auf die exklusiven Briefings
  • Digitaler Zugang zu allen Ausgaben des t3n Magazins
  • Guides und Surveys im Wert von bis zu 396 Euro inklusive
  • Exklusive Sessions mit t3n und Digital-Expert*innen
Jetzt t3n Pro entdecken

Du bist bereits Pro-Member? Hier anmelden

Alexander Schulz
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige