Entwicklung & Design

Webanwendungen mit dem PHP-Framework Symfony: Symfony

Seite 3 / 5

Die Erzeugung von Quellcode geschieht größtenteils automatisch mittels eines Generators.

Die Erzeugung von Quellcode geschieht größtenteils automatisch mittels eines Generators.

Auch bei anderen Teilen von Symfony findet der Best-Practice-Ansatz Anwendung. So wird als Datenbankschnittstelle Propel [3] genutzt. Den meisten Webanwendungen liegt eine Datenbank zugrunde, in der alle zu verwaltenden Daten gespeichert werden. Der Einsatz von Propel für alle Datenbankzugriffe hat mehrere entscheidende Vorteile. So werden automatisch verschiedene Datenbanktypen unterstützt, ohne dass dazu der Quelltext umprogrammiert werden muss. Einige Änderungen an den Konfigurationsdateien genügen. Neben MySQL werden beispielsweise auch PostgreSQL, SQLite, Oracle und andere populäre Datenbankserver unterstützt. Neben der Datenbankabstraktion ist durch Propel auch ein objektorientierter Zugriff auf die relationalen Daten in der Datenbank möglich. Die Umsetzung von Objekten in relationale Daten erledigen die Propel-Klassen automatisch.

Damit jedoch nicht genug: Propel bietet ausgefeilte Klassen für nahezu alle Bereiche einer modernen Webanwendung. So darf neben Klassen zur Internationalisierung auch der Bereich Ajax nicht fehlen. Symfony ist hier sehr stark mit Scriptacolous bzw. Prototype verwoben und bietet dadurch bereits eine äußerst gute Basis zur Schaffung von Ajax-basierten Rich-Client-Anwendungen. Durch die Kapselung der Ajax-Funktionen in Symfony-Klassen und Helfer-Skripte lassen sich solche Anwendungen auch mit wenig Programmiererfahrung in JavaScript schnell und einfach bewältigen. Durch Plugins lässt sich Symfony auch um weitere Rich-Client-Frameworks wie Dojo oder YahooUI erweitern.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!