Artikel

Video-Marketing auf Facebook: Youtube auf den Fersen

Seite 4 / 4

Die Optionen dafür finden sich auf der Navigationsleiste unter „Zielgruppen“. Ein Klick auf „Custom Audience erstellen“ führt über „Interaktionen auf Facebook“ zu einer Auswahl verschiedener Verhaltensmuster, die für die Nutzung von Videos relevant sind.

Ein weiterer Pluspunkt von Facebook sind die Visualisierungen der Statistiken mit Interaktionen, Klickzahlen und Wiedergaben. Allerdings sollten Marken bei der prozentualen Betrachtungsdauer nachrechnen, da der Höchstwert gewissermaßen als Schieberegler fungiert. Wer zum Beispiel 75 Prozent des Videos geschaut hat, taucht in der Statistik auch noch einmal bei 25 und 50 Prozent auf.

Zeitpunkt und Mehrwert

Zu einer guten Strategie gehört auch ein Redaktionsplan. Denn nicht nur der Veröffentlichungstag ist entscheidend für den Erfolg, sondern auch die Uhrzeit. Auf Facebook gelten der Donnerstag und der Freitag als idealer Wochentag für eine Videoveröffentlichung. Außerdem empfiehlt sich der frühe Nachmittag zwischen 13 und 15 Uhr als in der Regel interaktionsstärkstes Zeitfenster.

Grundlegende Funktionen, um die Veröffentlichung von Bewegtbildern zu terminieren, liefert der Video-Manager. Zusätzliche Funktionen bekommen Unternehmen über Werkzeuge wie Buffer oder Coschedule. Doch hinsichtlich der Planung und Analyse von Video-Content setzt Facebook ohnehin Maßstäbe. Dank der vielen Auswahlmöglichkeiten gilt das Targeting als sehr effizient. Detaillierte Insights ebnen den Weg zur gewünschten Zielgruppe.

Übrigens: Nicht nur für Werbetreibende ist die Wiedergabedauer ein Erfolgsindikator, sondern auch für den Algorithmus von Facebook. Je länger die Zuschauer ein Video anschauen, desto mehr Nutzern zeigt das Netzwerk den Film. Ein weiterer Grund, warum Werbevideos einen Mehrwert brauchen: Wer eine hohe Reichweite will, muss hochwertige Inhalte liefern.

Fazit

Branchenprimus Youtube ist nach wie vor der Inbegriff für Web-Videos. In Sachen Video-Marketing ist der Rivale Facebook allerdings auf der Überholspur. Vor allem die Fülle an Funktionen und Werkzeugen überzeugt immer mehr Werbetreibende.

Youtube punktet bei gezielten Wiedergaben über die volle Laufzeit, Facebook liegt dagegen hinsichtlich der Impressions und Interaktion vorn. Doch bei aller Euphorie gehört nach wie vor jedes Werbevideo auch auf Youtube – nicht zuletzt wegen der Marke hinter dem Videoportal: Google, der Gradmesser für Sichtbarkeit und Reichweite im World Wide Web schlechthin. Gute Video-Marketing-Strategien sollten daher dynamisch und nachhaltig agieren – auf Facebook und Youtube.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung