t3n 14

Workshop TemplaVoilà Teil 2: Eigene Content-Elemente erstellen

Seite 7 / 7

Generell ist Folgendes festzuhalten: Jedes Feld im XML hat einen Part, in dem man TypoScript angeben und somit seine Flexible-Content-Elemente an die eigenen Bedürfnisse anpassen kann.

Fazit

Benötigt man ein Content-Element, das TYPO3 standardmäßig nicht mitliefert oder bei dem es sehr aufwändig wäre, es an den Style der Seite anzupassen, empfiehlt sich der Einsatz von TemplaVoilà. Damit ist es auf einfache Weise möglich, ein eigenes individuelles Content-Element zu erstellen. Haben Sie erst das HTML und das dazugehörige CSS erstellt, ist das eigentliche Erstellen des Content-Elements nur noch ein kleiner Schritt. Mit TemplaVoilà lassen sich so auch komplexe Elemente erstellen und durch die Möglichkeit, TypoScript einzusetzen, bleiben fast keine Wünsche offen.

Startseite
  • Seite:
  • 1
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

3 Reaktionen
jo.tischer

1

ROOT
Select the HTML element on the page which you want to be the overall container element for the template.

array

Bilderheadline

input_g

Bilderheadline

input
48
trim

Alt-Tag der Headline

input

1

Alt-Tag der Headline

input
48
trim

jo.tischer

Der artikel ist fein, aber doch schon alt?
Das ist meine DS XML "Bildüberschrift":

1

ROOT
Select the HTML element on the page which you want to be the overall container element for the template.

array

Bilderheadline

input_g

Bilderheadline

input
48
trim

Alt-Tag der Headline

input

1

Alt-Tag der Headline

input
48
trim

Da ist von "Typoscript" oder GIF nichts zu sehen. Weiß jemand warum?

Uwe Urbann

Super Artikel, sehr verständlich erklärt, vielen Dank! War genau das was ich gesucht hatte. Die flexiblen Content Elemente sind ja wirklich eine feine Sache!

Nur ein Hinweis: ich hatte den HTML-Code direkt aus dem Artikel übernommen (konnte den Softlink nicht finden). Und da sind die Anführungszeichen bei den inneren div-Containern nicht die "richtigen", sondern werden (zumindest auf dem Mac) als typographische Anführungszeichen übernommen. Dadurch funktioniert das Mapping nicht und es kommt zu einer Fehlermeldung!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung