Anzeige Sponsored Post

So kannst du digitaler Nomade werden

Der Office-Lifestyle bröckelt – immer mehr Menschen arbeiten remote oder machen eine Workation. Einige legen sogar noch einen drauf: Sie brechen auf und werden zu digitalen Nomaden; ortsunabhängig leben und arbeiten sie dort, wo es sie gerade hinzieht.

4 Min.
Artikel merken

Für viele ist es ein Traum, während der Arbeitszeiten zu reisen. Der Weg dahin ist vielleicht gar nicht so schwer, wie du denkst. (Foto: EcoFlow)

Das skizzierte Nomadentum und das damit einhergehende Gefühl der Freiheit geht allerdings auch mit der Frage einher, wie genau man diese Freiheit ausleben kann und möchte. Mit gutem WLAN und einem Schlafplatz kann man theoretisch schon überall arbeiten, wo man möchte – die Möglichkeiten sind grenzenlos. Dafür ist es aber auch ratsam, die Zelte in deiner Heimat aufzubrechen.

Denn wenn du deine Miete nicht mehr zahlen musst, hast du viel mehr Budget für dein zukünftiges Normadendasein. Am besten lagerst du dein wichtigstes Hab und Gut in einer Mietgarage. Sind deine Habseligkeiten verstaut und du hast deinen Besitz auf Koffergröße reduziert, dann hält dich nichts mehr zurück. Jetzt gehts auf zu neuen Abenteuern.

Wo willst du arbeiten?

Das Schöne am digitalen Nomadentum ist, dass du überall arbeiten kannst, wo Internet und genügend Strom vorhanden sind: Am Flughafen, in einem Café, im Coworking-Space oder sogar in der freien Natur, sofern du eine LTE-Internetlösung am Start hast.

Die wichtigere Frage wäre: Welches Setting passt am besten zu dir und deiner Arbeit? Brauchst du für kreative Ideen und frische Einblicke Ruhe, oder bringen dir die Perspektiven anderer Menschen neue Inspirationen? Je nachdem, was die Situation verlangt und vielleicht auch deine Vorliebe ist, kannst du deinen Arbeitsplatz frei gestalten – das ist ja das Tolle am ortsunabhängigen Leben.

Wie willst du reisen?

Digitale Nomaden wären nicht digitale Nomaden, wenn sie nicht immer unterwegs sein würden. Deswegen ist das Reisen ein wichtiger Bestandteil. Doch die Art der Fortbewegung ist ein wichtiger Einflussfaktor – nicht nur auf dein Budget, sondern auch auf die Arbeitszeit. So kommst du beispielsweise mit dem Flieger zwar schnell von A nach B, doch der Flug ist meistens sehr teuer und du kannst während des Fluges nicht wirklich komfortabel arbeiten. Eine günstigere Alternative ist hier der Zug. Wenn das WLAN in der Bahn funktioniert, kannst du während der Reise arbeiten und kommst mit einem entsprechenden Bahn-Ticket auch ordentlich rum – auch, wenn du natürlich nicht so schnell und nicht so weit kommst.

Möchtest du dich noch freier bewegen, dann bleibt nur das eigene Auto. Oder noch besser: der eigene Van. Denn wenn du dir deinen eigenen Van ausbaust, kannst du komplett unabhängig reisen, arbeiten und schlafen. Theoretisch kannst du so an jedem Ort sein, an dem du gerade sein willst.

Ein Van bietet bei jedem Wetter ein sicheres, gemütliches Dach über dem Kopf. (Foto: EcoFlow)

Deinen Van ausbauen

Möchtest du deinen eigenen Camper ausbauen, aus dem heraus du auch arbeiten kannst, dann warten eine Menge handwerklicher Aufgaben auf dich. Neben Heizung, Bad und der Isolation des Campers brauchst du vor allem alles Nötige für einen guten Arbeitsplatz. Dafür machst du dir vorher am besten eine Liste mit Dingen, die du unbedingt zum Arbeiten brauchst.

Darunter sollten nicht nur die grundlegendsten Dinge wie ein Stuhl oder ein Schreibtisch sein, sondern auch Dinge, mit denen du dich am Arbeitsplatz wohl fühlst. Im schlimmsten Fall arbeitest du in einem Klappstuhl an einem Campingtisch – der verfügbare Raum ist sehr begrenzt. Mach dir deswegen bewusst, wie du am besten deinen Komfort erhöhen kannst, ohne dabei ein ganzes Büro mitzuschleppen. Denn es gibt noch eine Herausforderung, die auf dich zukommt, wenn du aus deinem Van arbeiten möchtest: Die Sache mit dem Strom.

In einem optimal ausgebauten Camper lässt es sich von fast überall optimal arbeiten. (Foto: EcoFlow)

Immer Strom dabei

Für dein Remote-Office brauchst du auf jeden Fall Strom – mindestens für deinen Laptop. Dadurch wird das Energiemanagement zu einer echten Herausforderung. EcoFlow Power Kits sind hier eine perfekte Lösung: EcoFlow Power Kits sind modulare Energielösungen für dein Wohnmobil, deinen Camper oder dein netzunabhängiges Haus – also für überall dort, wo du eine vollständige Anpassung und einfache Einrichtung brauchst.

Als Herzstück der EcoFlow Power Kits verwendet der EcoFlow Power Hub ein einzigartiges 48-Volt-System im Vergleich zu herkömmlichen 12-Volt-Systemen. Auf diese Weise verbessert der EcoFlow Power Hub die Nutzungserfahrung auf mehreren Ebenen, einschließlich Sicherheit, Energieeffizienz, Vielseitigkeit und Benutzerfreundlichkeit. Bei dem 48-Volt-System fließt nur ein Viertel des Stroms durch die Kabel, wodurch der Energieverlust reduziert wird und weniger Restwärme ausgestrahlt wird. Zusätzlich bietet das EcoFlow Power Hub eine maximale Ausgangsleistung von 3600 Watt, um leistungsstarke Geräte wie Klimaanlagen, Warmwasserbereiter und Haartrockner zu betreiben. Dadurch sind die Power Kits perfekt für den Workation-Van geeignet.

Die EcoFlow Power Kits sind die bei weitem anpassungsfähigsten Energielösungen von EcoFlow, die genau auf den Energiebedarf der Benutzer zugeschnitten sind. Die EcoFlow Power Kits sind mit dem EcoFlow Power Hub ausgestattet und dadurch sehr modular: Je nach Energiebedarf kannst du mit verschiedenen Kombinationen von LFP-Batterien, Solarmodulen und anderen Modulen anpassen. Dadurch sind die Power Kits von EcoFlow die ideale Lösung für den digitalen Nomaden, der sein Büro an jedem Ort der Welt aufschlagen möchte.

Jetzt mehr über EcoFlow-Lösungen erfahren
Mehr zu diesem Thema
Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.