Anzeige Sponsored Post

Digitale Hilfe: Was bei der Transformation zu besserer Gesundheit hilft

Psychische Erkrankungen wie ADHS wurden lange aus dem öffentlichen Diskurs gehalten. Das ändert sich – auch dank enttabuisierenden Creator:innen, die Themen wie diese offen kommunizieren.

3 Min.
Artikel merken

Fast fünf Prozent der Erwachsenen in Deutschland sind von ADHS betroffen. (Bild: Adobe Stock)

Innere Unruhe, Impulsivität und Unaufmerksamkeit: Hinter ADHS verbirgt sich eine der häufigsten psychischen Auffälligkeiten bei Kindern und Jugendlichen, die bis ins Erwachsenenalter bestehen bleiben kann. Während sie bei Jüngeren eher in einer Hyperaktivität Ausdruck findet, plagen sich Erwachsene häufig mit Aufmerksamkeits- und Konzentrationsproblemen, die privat wie beruflich zu Schwierigkeiten im Lebensalltag führen können.

Eine repräsentative Studie zeigt auf, dass etwa 4,7 Prozent der erwachsenen Deutschen von ADHS betroffen sind – höchste Zeit, einen offenen und gesunden Austausch dazu zu schaffen.

Offener Umgang und Dialog

Gerade psychische Krankheiten wie ADHS waren lange Zeit ein Tabu; „aggressiv“ oder „unaufmerksam“ im Kindesalter zu sein, wurde lange nicht mit der richtigen Ursache verknüpft.

Dass das Thema immer mehr Aufmerksamkeit und Zuwendung bekommt, liegt auch am offeneren Umgang mit der Krankheit – auch und vielleicht besonders durch Creator:innen wie Emily Knafl (@emeluschka), die einen Großteil ihres Social-Media-Outputs den Symptomen von und Lösungswegen aus einer ADHS-Erkrankung widmet und damit einer Vielzahl an Personen im Alltag hilft.

Denn vor allem alltägliche Symptome, wie ein erhöhtes Stresslevel durch beispielsweise berufliche wie private Verpflichtungen, werden häufig nicht ernst (genug) genommen.

Emily ist außerdem Mitglied bei der Techniker Krankenkasse, die mit digitalen Angeboten Menschen genau da erreicht, wo das Leben stattfindet: nämlich nicht nur analog, sondern vor allem auch digital. Gemeinsam mit dem Gesundheitsexperten Frederic Newnham (@derphysiopath) beleuchtet sie unter anderem das Thema Stress im Alltag und gibt wertvolle Tipps und Einblicke, mit welchen Maßnahmen sich das Stressempfinden effektiv reduzieren lässt.

TK-Coach: Die App für den gesunden Alltag

„Termine eintragen ist eine super Sache“, sagt Frederic im gemeinsamen Video mit Emily und der Techniker Krankenkasse. Denn genau wie Verpflichtungen sollten auch Erholungszeiten am Tag fest eingeplant werden, damit sie nicht zu kurz kommen – oder gar ganz wegfallen.

Das dahinterliegende Prinzip ist laut Frederic so simpel wie einleuchtend. „Macht euch kleine Steps, schafft kleine Veränderungen – euer Körper wird euch das nach und nach mit positiver Energie zurückzahlen.“

Dabei helfen kann die App TK-Coach. Mit der Planungsfunktion können zum Beispiel eigene Wochenpläne angelegt werden, um das eigene Wohlbefinden Schritt für Schritt zu steigern. Die Wochen- oder Monatsrückblicke ermöglichen dir außerdem, Erfolge zu tracken und dein Tempo stetig selbständig zu bestimmen.

Weitere Inhalte der TK-Coach-App aus dem Bereich Stressbewältigung:

  • Meditations- und Achtsamkeitsübungen
  • Atementspannung
  • Progressive Muskelentspannung
  • Kurze Atemübungen
  • Kurze Entspannungsübungen
  • Antistress-Yoga
  • Mental-Health-Score

Stressbewältigung, Ernährung und Bewegung

Neben Hilfestellungen bei erhöhtem Stressempfinden unterstützt der TK-Coach außerdem in den Bereichen Ernährung und Bewegung – von Rezepten über Analysen bis hin zu Zirkeltrainings oder Yoga ist für jede:n etwas dabei.

Personalisiert, digital und für Mitglieder kostenlos: die TK-Coach-App. (Bild: Apple Store)

Neben von Expert:innen geprüften Übungen zu Fitness und Entspannung sowie gesunden Rezepten liefert der TK-Coach einen individuellen Plan, der dich auf dem Weg zu deinen persönlichen Zielen unterstützt. Die App stellt sich dabei ganz auf deine persönliche Situation und Bedürfnisse ein, gibt Tipps zum Dranbleiben sowie passende Ernährungsempfehlungen.

App TK-Coach: Das smarte Komplett­paket für ein besseres Wohl­be­finden

Mehr Bewegung, gesündere Ernährung und mehr Zeit für Entspannung einplanen – also einfach fitter werden: Die App „TK-Coach“ der Techniker Krankenkasse unterstützt dich dabei! Entdecke jetzt die Vorteile einer Mitgliedschaft und erfahre mehr über die vielseitigen und digitalen Leistungen – getreu des Mottos: „Menschlich gemacht, digital gedacht.“

Jetzt mehr erfahren
Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.