Sponsored Post
Artikel merken

Mit voller Marketing-Power ins neue Jahr: So kurbelst du dein Geschäft an

Mit diesen Marketing-Tipps sprichst du nicht nur Verbraucher viel besser an, sondern legst auch den Grundstein für dein neues Geschäftsjahr.

3 Min. Lesezeit Anzeige

Kurbele mit personalisierten Produktempfehlungen und maßgeschneiderten Kampagnen dein Geschäft an. (Bild: Shutterstock/JLco Julia Amaral)

Der Jahresanfang ist die ideale Gelegenheit, um Kundenbeziehungen zu festigen, Umsätze zu steigern und den Grundstein für ein erfolgreiches neues Jahr zu legen. All das kommt jedoch nicht von allein. Ein gut durchdachtes Customer-Relationship-Management (CRM) ist hier entscheidend – vor allem wenn man bedenkt, dass Verbraucher förmlich von Angeboten zahlreicher Brands überschwemmt werden.
Brevo verrät dir, wie Unternehmen es schaffen, aus der Menge herauszustechen und zum Jahresanfang direkt das Beste aus ihrem Geschäft herauszuholen.

E-Mail-Marketing: Der Klassiker mit Erfolgsgarantie

E-Mails gehören auch heute noch zu den wichtigsten und erfolgreichsten Marketing-Kanälen – denn 76 Prozent der Abonnenten tätigen durch einen Newsletter eine Bestellung in einem D2C-Onlineshop. Doch gerade wegen dieser hohen Erfolgsrate sind Mailings der Go-to-Kommunikationsweg vieler Unternehmen. Deshalb ist es wichtig, sich von der täglichen Flut an Marketing-E-Mails abzuheben. 

Das Zauberwort heißt: Relevanz. Je höher der Mehrwert für die Empfänger und je interessanter die E-Mails aufgesetzt sind, desto wahrscheinlicher ist es, dass Leser sie öffnen und lesen. Personalisierte Inhalte, die sich mit den individuellen Bedürfnissen der Kunden decken, schaffen diese wichtige Relevanz. Zudem solltest du deine E-Mails so gestalten, dass sie Leser zum Klicken motivieren – zum Beispiel durch passende Bilder sowie simpel formulierte CTAs. 

Mithilfe eines Drag-and-Drop-Editors erstellst du deine Kampagnen ganz einfach nach Baukastenprinzip. (Bild: Brevo)

Auch die Betreffzeile muss auf den ersten Blick überzeugen, denn sie entscheidet über das Öffnen oder In-den-Papierkorb-Verschieben. Sie sollte mit wenigen, aber für die Leser interessanten Details neugierig machen. Laut Episerver steigt die Öffnungsrate bereits um 22 Prozent, wenn der Betreff personalisiert ist. Das bedeutet: Unpersönliche Formulierungen sind ein absolutes No-Go.

Personalisierung: Der Schlüssel zur Kundenzufriedenheit

Kunden erwarten heute mehr als nur Standardangebote. Personalisierung ist der Schlüssel, um die individuellen Bedürfnisse deiner Kunden zu verstehen und zu erfüllen. Ob personalisierte Produktempfehlungen oder maßgeschneiderte Angebote – Personalisierung ist wahres Gold wert.

Die Grundlage für eine richtig effektive Personalisierung ist allerdings eine richtig gute Segmentierung. Diese basiert wiederum auf persönlichen Kontaktdaten wie Name, Alter, Geschlecht, aber auch Interessen, Vorlieben und Motivation. Diese sowie weitere verhaltensbasierte Infos können in eine CRM-Lösung gespeist werden, um deine Kundschaft nach ähnlichen Merkmalen zu segmentieren. Mithilfe von automatisierten, trigger-basierten Workflows kannst du damit gezielte und individuelle Kampagnen erstellen.

Conversational Marketing: Der direkte Draht zu deinen Kunden

Brevo
Brevo

Brevo ist Marktführer im Bereich CRM und Marketing. Die All-in-One-Lösung hilft Unternehmen dabei, langfristig zu wachsen und starke Kundenbeziehungen via E-Mail, SMS, Whatsapp und Chat aufzubauen – intuitiv, günstig und DSGVO-konform.

Auch wenn E-Mails zu den beliebtesten Marketing-Kanälen gehören, sollten sie nicht der einzige Kanal sein, über den du Kampagnen ausspielst und mit deiner Kundschaft interagierst. Kunden haben ihre ganz eigenen Vorlieben, wenn es um Marketing-Inhalte, Empfehlungen und Sales-Angebote geht. Darüber hinaus muss vor allem an umsatzstarken Feier- und Aktionstagen (z.B. Valentinstag) damit gerechnet werden, dass mehr Fragen zu Angeboten, Zahlungsmöglichkeiten und auch Retouren oder Lieferproblemen eingehen. Für die Kundenzufriedenheit ist es dann allerdings eher kontraproduktiv, die Anfragen per E-Mail zu beantworten, da durch das erhöhte Nachrichtenaufkommen eine zeitnahe Antwort durch den Kundenservice nicht mehr garantiert werden kann.

Dialogorientierte Echtzeit-Kommunikationsmittel wie Live Chat und Whatsapp bieten sich hier als lukrative Ergänzung zum E-Mail-Marketing an. Die tägliche Nutzung durch die Mehrheit der Bevölkerung und eine extrem hohe Öffnungsrate von 98 Prozent machen vor allem Whatsapp ideal für Kampagnen. Über den Instant Messenger können Kunden nicht nur angebotstechnisch auf dem Laufenden gehalten werden, sondern auch Kundenfragen können schnell beantwortet oder automatische Antworten auf häufig gestellte Fragen außerhalb der Geschäftszeiten eingerichtet werden. Das schafft nicht nur ein nahtloses und persönliches Einkaufserlebnis, sondern steigert auch die Freude auf Kundenseite. 

Fazit

Um maximal erfolgreich in das neue Jahr zu starten, braucht es Kundenbeziehungen, die weit über unpersönliche Kampagnen, Klicks und Impressions hinausgehen. Vielmehr geht es darum, Kunden einen echten Mehrwert auf persönlicher Ebene zu bieten. Wenn du noch auf der Suche nach einer benutzerfreundlichen CRM-Plattform bist, mit der du genau das erreichen kannst, dann ist Brevo genau die richtige Lösung für dich.

Mehr über Brevo erfahren

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.