Sponsored Post
Artikel merken

Wie Amelie sich in der IT bei WACKER verwirklicht 

WACKER hat vor allem in der Chemiebranche einen Namen – als IT-Arbeitgeber ist der global agierende Konzern dagegen (noch) wenig bekannt. Zu Unrecht: Amelie, Senior Software Engineer, gibt exklusive Einblicke in eine IT, die sich sehen lassen kann.  

2 Min. Lesezeit Anzeige

Amelie digitalisiert und automatisiert die Produktionsanlagen bei WACKER (Foto: WACKER)

Amelies Weg zur WACKER-IT lief alles andere als geradlinig: Die studierte BWLerin arbeitete zunächst in einer Consulting Firma – übernahm dort aber bereits Aufträge von WACKER. Zeitnah wurde aus dem Auftraggeber der neue Arbeitgeber und Amelie stieg zunächst im Consulting des internationalen Chemiekonzerns ein, bevor sie sich in die IT-Projektleitung vorarbeitete: „Es war mein Wunsch, Projekte zu leiten und auch im IT-Bereich Managementaufgaben zu übernehmen. Natürlich musste ich mich dafür weiterbilden und mir den entsprechenden IT-Hintergrund erst erarbeiten.“ Amelie kommunizierte ihren Wunsch nach Veränderung und Entwicklung, der von ihren Führungskräften sehr positiv aufgenommen wurde: „Mein Engagement wird unterstützt – so kann ich spannende, neue Wege bei WACKER beschreiten.“ 

An großen Aufgaben wachsen 

WACKER
WACKER

WACKER ist ein weltweit agierendes Unternehmen und Produzent von Inhalts- und Rohstoffen chemischer Spezialprodukte, die aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken sind. Die Produktpalette reicht von Kosmetika bis zu Solarzellen.

Mit zielgerichteten und individuellen Weiterbildungen, Coachings und einem proaktiven Talent- Management sorgt Amelies Arbeitgeber dafür, dass sie und ihre Kolleg:innen die Chance haben, sich zu entwickeln und zu wachsen. Nur so kann man dem eigenen Unternehmensleitsatz gerecht werden und die Zukunft gestalten.

Amelie leitet heute große Projekte im Bereich Digitalisierung & Automatisierung. Ihr Aufgabenspektrum reicht dabei von der Automatisierung einer einzelnen Anlage über die Optimierung von Abläufen und den Arbeitsplätzen der Produktionsmitarbeitenden bis hin zur Planung eines neuen, hochmodernen Produktionsgebäudes. Hinzu kommen selbstverständlich „klassische“ Projektmanagement-Tätigkeiten, wie Ressourcenplanung und Kostenmanagement. Als Projektleiterin führt sie ihr Team nicht nur fachlich: „Ich muss die verschiedensten Stakeholder zusammenbringen und koordinieren. Das macht die Arbeit bei WACKER auch so interessant: Ich habe Schnittstellen mit allen Bereichen – mit der Produktion, der Entwicklung, den Betrieben und mit der Ingenieurtechnik. So kann ich über den Tellerrand der IT hinausblicken und das Zusammenspiel der einzelnen Bereiche erfassen.“ 

Über den Tellerrand der IT hinausblicken: Amelie leitet interdisziplinäre Teams – so bekommt sie Einblicke in andere Bereiche, wie die Produktion. (Bild: WACKER) 

Davon profitierst du bei der WACKER-IT 

Neben den zahlreichen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten und ihren vielfältigen Aufgaben schätzt Amelie die Sicherheit und Beständigkeit ihres Arbeitgebers. Als Yoga-Liebhaberin genießt sie die Angebote rund um Gesundheit und Fitness: Zusätzlich zu zahlreichen Sportangeboten profitieren WACKER-Mitarbeitende beispielsweise vom Dienstfahrrad-Leasing und einem abwechslungsreichen Angebot in der Kantine. Flexible Arbeitszeiten und mobiles Arbeiten gehören selbstverständlich ebenso zum gut geschnürten Benefits-Paket wie die WACKER-Familienzeit (eine zusätzliche Woche bezahlte Freistellung pro Jahr bis zum 8. Geburtstag des Kindes), die Beteiligung am Unternehmenserfolg und die Option auf ein Sabbatical.  

Klingt spannend? Wenn du dich bei WACKER entwickeln und Innovationen vorantreiben willst, dann informiere dich über deine Möglichkeiten: Als Kolleg:in von Amelie kannst du deine Ideen in den Bereichen Digitalisierung & Automatisierung, SAP-Consulting, Service-Management oder Infrastruktur & Plattform-Services einbringen und dich verwirklichen. In agilen und interdisziplinären Teams gestaltest du die Zukunft! 

Finde deinen Job bei WACKER
Mehr zu diesem Thema
Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.