Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

t3n 14

Bloggen mit WordPress, Serendipity, Textpattern, Drupal und TYPO3: 5 Systeme, 5 Köpfe

Seite 6 / 8

Mario Rimann: TYPO3

Im Gegensatz zu den anderen hier vorgestellten Blog-Systemen ist von Anfang an klarzustellen, dass TYPO3 [17] primär ein Content Management System ist. Blogging-Funktionalität kann zwar ergänzt werden, doch gleichzeitig bleiben die Blog-Features ein Add-On neben der Kernfunktionalität. Somit eignet es sich eher für Blogs, welche in bereits bestehende auf TYPO3 basierende Websites eingebaut werden. Für eigenständige Blogs ist der Aufwand für Installation und Konfiguration einer kompletten TYPO3-Instanz möglicherweise zu groß und könnte insbesondere für Neulinge eine fast unüberwindbare Hürde darstellen.

Dennoch ist Bloggen mit TYPO3 sehr wohl möglich. Den Grundstein legte vor einigen Jahren Ingo Renner mit der Extension „timtab“ (TYPO3 is more than a blog). Diese Extension zeigt auf eindrückliche Weise, wie modular TYPO3 aufgebaut ist und wie flexibel die verschiedenen bereits bestehenden Module miteinander zu einem Blog kombiniert werden können. So benötigt Timtab um lauffähig zu sein die Extension tt_news zur Erfassung und Darstellung der Blog-Beiträge und gleichzeitig auch ein Gästebuch zur Entgegennahme der Kommentare zu einzelnen Blog-Beiträgen – standardmäßig kommt ve_guestbook zum Einsatz.

  • Seite:
  • 1
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst