Artikel

Admin auf Abruf: Managed-Hosting-Provider im Vergleich

Seite 3 / 4

Kritische Geschäftsanwendungen ­auslagern

Noch interessanter wird es im High-End-Segment. Denn die Stärke spezialisierter Managed-Hosting-Provider liegt vor allem im Lösungsgeschäft für Unternehmenskunden. Selbst bei größeren Unternehmen, die eigentlich über eine eigene IT-Abteilung verfügen, werden immer mehr Serverkapazitäten an externe Hosting-Dienstleister ausgelagert. Sie mieten externe IT-Ressourcen von professionellen Providern, statt sie zu kaufen und durch eigene Fachkräfte warten zu lassen. Das kann nicht nur Kosten sparen, sondern auch für mehr Datensicherheit sorgen und die eigene IT entlasten, die sich dann auf andere strategisch wichtige Aufgaben konzentrieren kann.

Bei Managed-Hosting-Anbietern wie Mpex, Adacor, Robhost, Veryhost, Plusserver oder Strato werden leistungsstarke Server angeboten, auf denen beliebig komplexe Systemlandschaften und geschäftskritische Anwendungen im Auftrag der Kunden betrieben werden. Deren Ausfall kann schnell zu hohen Verlusten führen. Deshalb werden der Leistungsumfang und die Verfügbarkeit der durch den Provider betriebene Systeme anhand von sogenannten „Service Level Agreements“ (kurz SLAs) im Vorfeld genau spezifiziert. Werden SLAs nicht eingehalten, steht der Provider dafür gerade.

Plusserver übernimmt die ­Server-Administration für ­geschäftskritische Anwendungen. Neben der Server-Konfiguration und -Wartung bietet der Hoster auch Disaster Recovery, Clustering und Load Balancing. (Screenshot: Plusserver)

Neben den üblichen Aufgaben rund um Installation, Konfigura­tion und Wartung der einzelnen Server werden in diesem Segment ergänzende Lösungen und weiterführende Services für Profis angeboten. Bei Plusserver Business zählen hierzu zum Beispiel Themen wie Disaster Recovery, Clustering und Load Balancing für eine automatisierte Lastverteilung, CDN (Content Delivery Network) für besseres Caching oder DevOps und Continuous Delivery für ein modernes Deployment. Der Kölner Anbieter stellt für jeden Workload die passende Infrastruktur bereit – von dedizierten Servern bis zur Cloud. Auch eine Integration mit der bestehenden internen Infrastruktur der Kunden ist laut Anbieter in diesem Fall möglich.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung