E-Commerce

Amazons Web Services im Überblick: Das Cloud-Computing-Universum

Seite 2 / 3

Amazon für Rechenaufgaben nutzen

Seit kurzem unterstützt EC2 auch in Europa CloudWatch, den Amazon eigenen Überwachungsdienst sowie „Auto Scaling“ und „Elastic Loadbalancing“. Mittels der Kombination dieser drei Dienste ist es möglich, die Auslastung der Instanzen zu überwachen, automatisch neue zu starten oder zu beenden und die ankommenden Anfragen zwischen den Instanzen zu verteilen.

SimpleDB ist eine Key-Value-Datenbank. Daten werden hierbei unter einem Schlüssel gespeichert und können über diesen wieder abgerufen werden. Zwischen den Daten besteht im Gegensatz zu relationalen Datenbanken keinerlei Beziehung – mit allen Vor- und Nachteilen. Für viele Anwendungsfälle ist eine relationale Datenbank nicht
unbedingt erforderlich und relationale Datenbanken sorgen in der
Cloud-Umgebung für Probleme bei der Skalierung. So ist für SimpleDB kein Schema nötig und die Datenbank ist auf hohe Performance und Verfügbarkeit ausgelegt. Amazon bietet Bibliotheken für verschiedene Programmiersprachen, Plattformen und Frameworks an. Allerdings sollten Unternehmen beachten, dass man sich mit SimpleDB an Amazon bindet und dies einen Wechsel zu einem anderen Anbieter erschwert.

Kürzlich hat Amazon den Dienst „Amazon Relational Database Services” vorgestellt. Hierbei handelt es sich um eine MySQL-Instanz. Man kann wie gewohnt mit MySQL arbeiten, ohne die aufwendigen Administrationsaufgaben. Patch-Management und Backups übernimmt Amazon. Als Nutzer muss man lediglich die Größe der Instanz wählen und zahlt dann wie gewohnt pro Stunde.

Simple Storage Service (S3) ist einer der bekanntesten Cloud-Dienste. Per Schnittstelle können Anwender Dateien in S3 speichern, auslesen und aktualisieren. Die Daten speichert S3 dabei in so genannten Buckets und der Zugriff erfolgt über die API. Neben der Möglichkeit, die Daten per HTTP-Protokoll abzurufen, besteht auch die Möglichkeit, das Bittorrent-Protokoll zu nutzen, wodurch sich die Kosten für die übertragene Datenmenge senken. Die Abrechnung ist verbrauchsabhängig, gestaffelt nach verbrauchtem Speicherplatz, Traffic, Anzahl der Zugriffe und deren Typ. S3 wird genutzt, um die Betriebssystem-Images für EC2 zu speichern. Möchte man eigene Images verwenden, muss man diese zuerst in S3 speichern und dann für die Nutzung mit EC2 freischalten. EC2-Tools erledigen diese Aufgabe problemlos.

Mit CloudFront bietet Amazon die Möglichkeit, einzelne Dateien ausliefern zu lassen. Der Anwender kann S3 somit als „Content Distribution Network“ verwenden. Die in S3 gespeicherten Dateien schaltet der Entwickler über die API für die Verwendung von CloudFront frei. Anfragen von Endnutzern werden daraufhin automatisch vom geographisch nächsten Server beantwortet. Abgerechnet werden verbrauchter Traffic und Anzahl der Requests.

Der Simple Queue Service (SQS) erlaubt es, Nachrichten in eine hochverfügbare und skalierbare Warteschlange zu schreiben. Über die API kann man Nachrichten in den EC2-Zonen für bis zu vier Tage speichern und abrufen, Amazon rechnet anschließend die Anzahl der Requests und den verbrauchten Traffic ab. Ein Anwendungsfall von SQS ist es, Rendering- oder ähnliche Jobs in eine Warteschlange zu schreiben und dann von Zeit zu Zeit eine Instanz zu starten, die diese Warteschlange abarbeitet.

Mit „Elastic MapReduce“ bietet Amazon die Möglichkeit, automatisch EC2-Instanzen zu starten, die dann mittels „Apache Hadoop“ Jobs verarbeiten. So kann man einfach und ohne hohe Investitionskosten große Datenmengen verarbeiten, hilfreich etwa beim Data Mining, beim Indexieren von Daten oder der Auswertung von Log-Files. Entwickler müssen die Verarbeitungsapplikation in einer der unterstützten Sprachen programmieren und diese zusammen mit den zu verarbeitenden Daten zu S3 hochladen. Beispielanwendungen erklären die Programmierung [3].

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

3 Kommentare
dooiitt
dooiitt

Finden Sie das Hochzeitskleid von Tausenden Ihrer Träume in modernen Stilarten von Kleidern durchsuchen. Drucken Hochzeitskleid Galerie, können Sie suchen und sehen eine by-line, Ballkleid, Meerjungfrau, und Mantel Brautkleider. Weitere …
Bitte besuchen Sie Rakhi Bilder

Antworten
dooiitt
dooiitt

Als Indien seinen 70. Unabhängigkeitstag feierte am 15. August 2017 freuen Bürger eine andere Art von Freiheit zu feiern – die Freiheit zu reisen, zu erforschen und zu entspannen. Die indischen Bürger sind alle für ein viel erwartetes langes Wochenende während Independence Day spitzt die Ohren.
Bitte besuchen Sie Independence Day

Antworten
dooiitt
dooiitt

Independence Day gefeiert wird anders und auf Differenz geht um die Welt. Es gibt Spaß Traditionen und Möglichkeiten, diesen Urlaub zu nehmen. Finden Sie Ideen über Independence Day Bilder, Zitate, Rede, Wünsche, Status und Feiern, usw. Weitere …
Bitte besuchen Sie Independence Day Bilder

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung