Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

t3n 17

Die besten Bücher für Webunternehmer

t3n stellt sechs herausragende Bücher vor, die jeder Webunternehmer und solche, die es werden wollen, unbedingt lesen sollten.

Founders At Work, Jessica Livingston

Wer wollte nicht schon immer mal wissen, mit welchen Problemen Apple-Gründer Steve Wozniak beim Start des Unternehmens zu kämpfen hatte oder hinter die Kulissen der Gründung von Yahoo blicken? Jessica Livingston, Angestellte eines Risikokapitalgebers, hat sich mit Gründern wie Evan Williams (Twitter) und Craig Newmark (Craigslist) zusammengesetzt und ihre Geschichten in Interviewform aufgeschrieben.

http://www.foundersatwork.com/
2008, 488 Seiten, Apress, 17,99 US-Dollar

The Art Of The Start, Guy Kawasaki

Guy Kawasaki, der Erfinder des Tech-Evangelismus, langjähriger Apple-Mitarbeiter und jetzt Venture Capitalist, hat mit „The Art Of The Start“ ein Buch geschrieben, das angehenden Webunternehmern Antworten auf wichtige Fragen in der Gründungsphase gibt: Was wird für einen perfekten Pitch benötigt oder wie gewinne ich den Kampf um die besten Talente? Die wichtigsten Passagen gibt es auch als freies PDF unter http://bit.ly/d13qT.

http://www.guykawasaki.com/books/art-of-the-start.shtml
2004, 226 Seiten, Portfolio, 17,79 US-Dollar

Crossing The Chasm, Geoffrey A. Moore

Nachdem man die Grundlagen der Gründung kennt, soll das eigene Startup natürlich auch die „Kluft überwinden“ („Crossing The Chasm“), die es zwischen frühen Nutzern und dem Mainstream gibt. Laut Moore, der seine „Marketing-Bibel“ für Hightechprodukte bereits 1991 geschrieben und mehrfach überarbeitet hat, ist nach der Frühphase eine Strategieumstellung nötig. Denn nach dem Erreichen der kritischen Masse verändern sich die Bedürfnisse der Kunden.

http://bit.ly/993U7
1991, 256 Seiten, HarperBusiness, 12,23 US-Dollar

The PayPal Wars, Eric M. Jackson

Viele ehemalige PayPal-Mitarbeiter wurden nach dem Ausscheiden selbst erfolgreiche Gründer. Siehe etwa das Videoportal YouTube, das Geschäftsnetzwerk LinkedIn oder die Bewertungsplattform Yelp. Woran liegt es, dass so viele Alumni jetzt selbst bekannte Akteure in der Webszene sind? In dem Buch beschreibt Autor Eric Jackson, wie PayPal mit dem Kauf durch den Internetriesen eBay fertig wurde und was die Mafia damit zu tun hat.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden