Gadgets & Lifestyle

Jambox, Sonos Sub, Johnny Five: Coole Gadgets für Audio-Fans

Kopfhörer, Lautsprecher, MP3-Player: Vor allem Musikliebhaber und Audiophile kommen dank dieser Geek-Gadgets voll auf ihrer Kosten.

[1] Jawbone Big Jambox

Wer unterwegs nicht ohne Musik auskommt, für den sind Kopfhörer ein essenzielles Accessoire. Wer unterwegs gerne seine Musik mit anderen teilt, der könnte mit der Jawbone Jambox glücklich werden. Wer seine Musik gerne mit möglichst vielen Menschen teilt, greift am besten direkt zur neuen Jawbone Big Jambox. Dieser drahtlose Lautsprecher in schickem Design eignet sich sowohl für den Einsatz daheim als auch im Park oder Garten. Die Box lässt sich via Bluetooth an eine ganze Reihe von Geräten koppeln und streamt sowohl Musik, Audiosignale von Games und Filmen als auch Anrufe. Die Big Jambox ist 25,6 cm breit und beinhaltet ein 360-Grad-Mikrofon mit Echounterdrückung. Die integrierte Batterie hält nach Herstellerangaben pro Ladung bis zu 15 Stunden. Der mobile Audiospaß kostet 300 Euro.

Unternehmensseite: http://jawbone.com

[2] Sony Smart Wireless Headset Pro

Im Büro gehören sie zum Alltag, auf der Staße muten sie immer noch komisch an und führen schon mal dazu, dass man sich über Mitmenschen wundert, die Selbstgespräche zu halten scheinen: Headsets. Das Sony Smart Wireless Headset Pro eignet sich allerdings noch für mehr als Telefonate. Der smarte Vertreter dieser Gattung kann nämlich auch E-Mails sowie SMS vorlesen und bringt direkt einen MP3-Player und ein Radio mit. Einziger Wermutstropfen: will man alle Funktionen uneingeschränkt nutzen, sollte man das Headset an einem Android-Smartphone aus dem Hause Sony betreiben. Der Preis beläuft sich auf 100 Euro.

Unternehmensseite: http://www.sonymobile.com/de

[3] Carbon Audio Zooka

Besitzer eines MacBooks, iPads, iPhone oder iPod touch, die auf der Suche nach einem externen Lautsprecher in passendem Design sind, könnten mit dem Zooka fündig werden. Die Speaker-Bar lässt sich via Bluetooth an die angesprochenen Geräte koppeln. Der Zooka verfügt auch über ein Mikrofon und ist in insgesamt acht Farben zu haben – darunter unter anderem in schwarz, pink, grün, orange und rot. Der Lautsprecher kostet rund 100 US-Dollar und im Lieferumfang befindet sich ein Standfuß aus Metall. Derzeit werden allerding lediglich Vorbestellungen angenommen, da die Speaker-Bar derzeit noch nicht im Handel zu finden ist.

Unternehmensseite: http://www.carbonaudioinc.com/

[4] Sonos Sub

Sonos hat sich einen Ruf als Hersteller von drahtlosen Audiogeräten gemacht. Mit dem Sonos Sub bringt das Unternehmen nun einen Wlan-Subwoofer mit ordentlich Wumms auf den Markt. Der Sub funktioniert ausschließlich mit Streaming-Systemen des Herstellers. Wer allerdings ein derartiges Soundsystem besitzt, kann sich nicht nur der lästigen Kabel entledigen, sondern die Anlage mit seinem Heimnetzwerk, einem Rechner, Smartphones und Tablets verbinden. Der Sonos Sub ist allerdings mit seinen 700 Euro nicht ganz günstig.

Unternehmensseite: http://www.sonos.com/

[5] Pyle Waterproof MP3-Player

Beim Joggen gehört ein MP3-Player zum guten Ton, doch was tun, wenn Schwimmen die bevorzugte Sportart ist? Wasserratten können aufatmen, denn mit dem wasserdichten MP3-Player von Pyle kann man baden gehen. Der Player mit vier Gigabyte internem Speicher wird vom Hersteller mit wasserdichten Kopfhörern ausgeliefert. Seine Lieblingstracks kann der Nutzer via USB vom Rechner auf den Player übertragen und so auch gleichzeitig das Gerät aufladen. Der MP3-Player ist laut Pyle bis zu einer Tiefe von drei Metern wasserdicht, die Batterie soll gemäß Herstellerangaben bis zu sieben Stunden im Dauerbetrieb halten. Das Gerät kostet 60 US-Dollar.

Unternehmensseite: http://www.pyleaudio.com/

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung