Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

t3n 1

timtab bringt TYPO3 Blogging bei: Bloggen mit TYPO3

    timtab bringt TYPO3 Blogging bei: Bloggen mit TYPO3

70 Millionen Blogs weltweit: So meldete heise online am 5. August 2005. In der Wikipedia wird ein Blog als „eine Webseite, die periodisch neue Einträge enthält“ beschrieben. „Neue Einträge stehen an oberster Stelle, ältere folgen in umgekehrt chronologischer Reihenfolge.“ Bloggen liegt voll im Trend. Seit einiger Zeit haben auch traditionelle Medien das Potenzial von Weblogs erkannt. Mit der Extension „timtab“ lassen sich Weblogs direkt aus TYPO3 veröffentlichen.

Der Name timtab steht für „TYPO3 is more than a Blog“ – in Anlehnung an die Extension „timtaw“, die Wiki-Funktionalitäten in TYPO3 zur Verfügung stellen soll. timtab erfindet das Rad nicht neu, sondern basiert auf den bereits existierenden Extensions „News“ (tt_news), „Modern Guestbook“ (ve_guestbook) und „RealURL“ (realurl). timtab fügt der „tt_news“-Extension [1] den neuen Typ „Blog Post“ hinzu. „Modern Guestbook“ [2] dient als Kommentarsystem und „RealURL“ [3] liefert lesbare URLs. Mindestvoraussetzungen für den Einsatz von timtab sind TYPO3 3.8.0, tt_news 2.2.0 und ve_guestbook 1.7.5.

Um mit timtab einen neuen Blog-Beitrag zu verfassen erstellt man im TYPO3-Backend einen „gewöhnlichen“ News-Eintrag. Neu ist der Reiter „Blog Post“ mit Optionen zum Aktivieren und Deaktivieren von Trackbacks und Kommentaren für den gewählten Beitrag. Außerdem werden Links im Beitrag automatisch erkannt. Verweisen diese Links auf Einträge in anderen Blogs, so wird, sofern die Gegenstelle automatische Trackbackerkennung unterstützt, ein Trackback-Ping an die verlinkte Seite gesendet.

Trackback ist ein System um Blogs untereinander zu verlinken. Das funktioniert so: Peter schreibt einen Beitrag zum Thema „Bundestagswahl“, Lisa liest seinen Beitrag und schreibt ebenfalls einen eigenen Beitrag zu diesem Thema. Dabei bezieht sie sich auf Peters Beitrag. Nun kann Lisas Blog-System einen so genannten Trackback-Ping an Peters Blog-System senden. Dadurch erfährt Peter automatisch von Lisas Beitrag. Außerdem erscheint auf Peters Website ein Link zu Lisas Beitrag.

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden