Entwicklung

Buchvorstellungen

Open Sources 2.0 – The Continuing Evolution

23 Essays von 28 Autoren, die allesamt eng mit dem Open- Source-Gedanken verbunden sind, zeigen die Vielfältigkeit und die wachsende Relevanz des Themas. Hält man den Vorgänger des Buchs, den 1999 erschienenen Bestseller „Open Sources“, dagegen, wird die Entwicklung deutlich, die das gesamte Projekt in den letzten Jahren genommen hat. Das Buch ist aber alles andere als ein Neuaufguss. Da sich Open Source von einer ehemals ziemlich speziellen Lösung für Eingeweihte zu einer inzwischen ernst zu nehmenden Alternative auch für Nichtspezialisten gemausert hat, war auch die Einordnung der technischen Entwicklung neu vorzunehmen.

Wie bei dem Vorgänger geht es auch in diesem Buch nicht nur um die Technik an sich, sondern vor allem um deren gesellschaftliche Relevanz. Nachdem also in einem ersten Teil ausführlich der technische Stand von Open Source dargestellt wird, reicht der zweite Teil in seiner Betrachtung bis ins Gesellschaftliche hinein: Es geht um Öffentlichkeiten, Paradigmen und Alternativen zu kommerziellen Angeboten. Letztlich steht dahinter die Frage nach einer anderen Welt, und ob sie mit Open Source möglich sei.

Das Buch, das bisher nur auf englischer Sprache erhältlich ist, richtet sich an den Leser, der sich neben der Technik auch für die Philosophie hinter Open Source interessiert. Kapitelübergreifend finden sich im Buch zentrale Themen wie die Koexistenz und die Wechselwirkungen von kommerzieller und Open-Source-Software, die Entwicklung letzterer zu einer Art Gebrauchsgut und neue internetbasierte Formen der Zusammenarbeit. Das alles beeinflusst die weitere Entwicklung und letztendlich auch den Erfolg der Open-Source-Community nachhaltig.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.