Entwicklung & Design

Erste Schritte mit dem neuen PHP-Framework: Einstieg in FLOW3

Seite 5 / 9

Modelviewcontroller

Wenn man die Gespräche von PHP-Entwicklern in der letzten Zeit belauscht, könnte man meinen, dass „Modelviewcontroller“ inzwischen zum Standardvokabular eines jeden gehört. Das MVC-Muster ist zwar eines der wichtigsten Prinzipien in der Entwicklung sauber strukturierter Anwendungen, allerdings gibt es kaum ein Entwurfmuster, das so viele Varianten in der Umsetzung erlaubt. Ein einfaches „Ich benutze MVC“ sagt also nicht viel aus.

Das Design-Pattern „Model-View-Controller“.

Das Design-Pattern „Model-View-Controller“.

FLOW3 setzt einen so genannten Front-Controller ein, der sämtliche Anfragen – aus dem Web oder der Kommandozeile – entgegennimmt. Durch verschiedene Analyse- und Routing-Mechanismen wird dann festgelegt, welcher Controller letztlich für die Beantwortung der Anfrage zuständig ist. Üblicherweise ist dies ein Action Controller (wie in unserem Hello-World-Beispiel), der verschiedene Aktionen unterstützt, die jeweils als Methode in der Controller-Klasse implementiert sind.

Der Controller wird – je nach gewünschter Aktion – ein passendes Modell auswählen. Ein Modell ist von den dreien das natürlichste Objekt, eines das sich unter Umständen auch in der realen Welt wiederfindet. So könnte es sich beispielsweise um das Modell eines Kunden oder einer Veranstaltung handeln. Dieses Modell wird dann vom Controller an einen View weitergereicht, mit dem Auftrag, eine dem Modell und der Situation angepasste Darstellung zu rendern. Schließlich liefert der Controller in einer Antwort die Ausgabe des Views an den Front-Controller zurück.

Ein Beispiel für die Einbindung von Views und den dazugehörigen Konventionen für die Benennungen von Verzeichnissen und Klassen finden Sie im FLOW3-Handbuch [5].

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung