Entwicklung & Design

HTTP-Header, UAProf und WURFL: Entwicklung mobiler Web-Anwendungen

Seite 2 / 5

So sinnvoll dieser Ansatz ist, hilft er doch nur wenig beim Bahnen eines Wegs durch den Endgerätedschungel. Schließlich möchte man den Besuchern seiner Website das Bestmögliche anbieten. In der Regel wird der verantwortliche Entwickler den Inhalt (meistens lediglich die Darstellung des Inhalts) für verschiedene Endgeräte entsprechend anpassen müssen. Das nennt man Content Adaptation („Inhaltsanpassung“) oder auch Multiserving. Der Entwickler erstellt dabei verschiedene Versionen der Website, die für verschiedene Endgeräte(klassen) optimiert sind. Wenn eine Anfrage vom Microbrowser des Handys beim Server eintrifft, muss dieser anhand der übermittelten Informationen entscheiden, welche Version er ausliefert.

Entscheidungshilfen

Die erste Möglichkeit, an die gewünschten Informationen zu kommen, bilden die sogenannten HTTP-Header. Jeder Internetbrowser verschickt mit seiner Anfrage einer Webseite Informationen, die dem Server mitteilen, mit wem er es zu tun hat. HTTP-Header bilden die Grundlage für alle weitergehenden Entscheidungen. Insbesondere der darin enthaltene Eintrag „user-agent“ ist von entscheidender Bedeutung. Er identifiziert den Typ des Endgerätes und ist damit der Ausgangspunkt für alle weiteren Aktivitäten. Das folgende Listing zeigt in Auszügen die Header, die der eingebaute Microbrowser eines SonyEricsson T630 verschickt. Alle Programmierumgebungen für Webanwendungen unterstützen den Zugriff auf diese Informationen, PHP beispielsweise durch die Funktion „http_get_request_headers()“.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!