Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

t3n 10

Nützliche Tools für Entwickler: Firefox-Extensions

    Nützliche Tools für Entwickler: Firefox-Extensions

Fast 2.000 Erweiterungen stehen auf mozilla.org zum Download bereit, davon über 300 Addons speziell für Webentwickler. Wir haben sechs davon ausgewählt, die Unterstützung bei der täglichen Arbeit bieten.

Webdeveloper-Toolbar: Helfer für Webentwickler

Warum wird das Bild nicht angezeigt? Von welchem CSS wird meine Formatierung wieder überschrieben? Und weshalb passt mein Header nicht zur Breite des Spaltenlayouts? Für Webdesigner, die sich täglich mit solchen Problemen herumschlagen, sind die in der Webdeveloper-Toolbar gesammelten Helferlein ein wahrer Segen. Von der Info über Bildpfad und -abmessungen, Auskünften über angewandte Stylesheets bis hin zu komfortablem Validierungsservice und dem schnellen Deaktivieren von Skripten bleiben kaum Wünsche offen. Auch Programmierbasics wie Post-Variablen und Cookies lassen sich mit der Toolbar anzeigen. Entstanden ist das Projekt in Zusammenarbeit vieler Entwickler.

http://www.erweiterungen.de/detail/Web_Developer/

Screengrab!: Website-Screenshots leicht gemacht

Mit der rosa Maske ist der Ausschnitt des Bildschirmfotos frei wählbar.
Mit der rosa Maske ist der Ausschnitt des Bildschirmfotos frei wählbar.
Ein weit verbreitetes Problem: Ein Screenshot einer gesamten Website soll angefertigt werden, die Druckfunktion bildet aber nur den sichtbaren Bereich ab. Abhilfe schafft die Erweiterung „Screengrab!“, bei der man für das Bildschirmfoto zwischen dem aktuellen Fenster, der gesamten scrollbaren Seite oder einer frei definierbaren Fläche auswählen kann. Ausgegeben wird der Screenshot über die Zwischenablage oder als JPG beziehungsweise PNG.

http://www.erweiterungen.de/detail/ScreenGrab!/

ColorZilla: Farben einfach auswählen

Die Farbwerte ausgewählter HTML-Elemente (nicht Flash!) werden in der Statusleiste angezeigt.
Die Farbwerte ausgewählter HTML-Elemente (nicht Flash!) werden in der Statusleiste angezeigt.
Die Wahl aus Millionen von Farben ist ja nicht gerade leicht. Wer beim Surfen im Netz auf ein gelungenes Farbschema stößt, kann sich mit ColorZilla ganz einfach per Fadenkreuz die genauen Hexadezimalwerte ausgeben lassen. Die ausgelesenen Farbwerte können über das Clipboard zwischengespeichert oder in einer eigenen Farbpalette eingesammelt werden. Nützlich ist auch die mitgebrachte Zoom-Funktion und ein Distanzmesser.

http://www.erweiterungen.de/detail/ColorZilla/

SeoQuake: Suchmaschinenoptimierung im Blick

Die SeoBar, welche die Suchmaschinenparameter in einem HTML-Block anzeigt, lässt sich mit CSS anpassen.
Die SeoBar, welche die Suchmaschinenparameter in einem HTML-Block anzeigt, lässt sich mit CSS anpassen.
Schnellen Überblick über die Suchmaschinenplatzierung bietet SeoQuake Betreuern von Internetportalen. Das Tool besteht aus drei Komponenten: Parameter wie Pagerank oder Link-Popularität können entweder in einer separaten SeoToolbar oder in der SeoBar, einem HTML-Block im Kopf des Browserfensters, angezeigt werden. Bei der dritten Variante werden die Parameter direkt auf den Ergebnisseiten der Suchmaschinen eingeblendet. Über die Konfigurationseinstellungen lassen sich die anzuzeigenden Werte komfortabel auswählen. Der übermäßige Gebrauch von zu vielen Parametern kann allerdings eine Sperrung bei der Suchmaschine zur Folge haben. In diesem Fall sollte man die Cookies löschen und den Proxy-Server wechseln.

http://www.seoquake.com/

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst