Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

t3n 5

Auf ein neues Urheberrecht: Free Beer Version 3.0

    Auf ein neues Urheberrecht: Free Beer Version 3.0

Vor einem Jahr stellte das dänische Künstlerkollektiv Superflex das „Vores Øl“ vor, was so viel heißt wie „unser Bier“. Ein Jahr später erschien unter dem Namen „Free Beer“ bereits Version 3.0. Das Bier enthält Guarana und ist zurzeit leider nur in Kopenhagen erhältlich. Das wirklich Besondere aber ist, dass das Bier unter der Creative-Commons-Lizenz erscheint: Rezept, Branding und Label sind frei zugänglich und somit absolut Open Source.

Jeder, der schon einmal versucht hat, Bier selbst zu brauen, weiß, was das für eine riesige Sauerei ist, und dass das Bier meist nicht schmeckt. Genaue Mengen und genaue Temperaturen müssen eingehalten werden und dann braucht man auch noch viel Zeit. Das Free Beer wird aber nicht auf dem heimischen Herd in irgendeiner dänischen Küche gebraut, sondern von der kleinen Brauerei Bryggeriet Skands [1] in Brøndby. Verkauft wird es zurzeit ausschließlich in Kopenhagen [2].

„Natürlich ist das kein Freibier“, sagt Henrik Moltke, Sprecher der Künstlergruppe Superflex. „Wir wollten den Gedanken von Open Source, der bisher immer auf Software beschränkt war, auf ein physisches Projekt anwenden.“ An der IT-Universität trafen sie auf einen Hobbybrauer, der zusammen mit Studenten gerade ein Bierrezept entwickelte. Das Ergebnis der Zusammenarbeit war „Vores Øl“, die Version 1.0. Allerdings ist es rechtlich nicht möglich, ein Bier frei zu lizenzieren. Deshalb ist das Rezept die Grundlage des ganzen Projekts, besser gesagt, die Rezepte, denn inzwischen sind es vier, allesamt frei zugänglich [3]. Da Rezepte aber nicht geschützt werden können, gilt im Verbund mit dem Branding die Creative-Commons-Attribution-ShareAlike-Lizenz [4]. Das heißt: Das Rezept darf verbreitet und vervielfältigt werden. Außerdem kann der Inhalt kommerziell genutzt werden, allerdings nur unter Namensnennung und Weitergabe unter gleichen Bedingungen. Letzteres heißt, neu entstehende Inhalte dürfen nur unter Verwendung identischer Lizenzbedingungen weitergegeben werden.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden