Software & Infrastruktur

Web-2.0-Technologie für einen Exchange-Ersatz: Groupware mit Zimbra

War der Markt für Groupware-Lösungen bis vor ein paar Jahren noch den Platzhirschen Microsoft Exchange und Lotus Notes vorbehalten, bekommen die beiden zunehmend Konkurrenz durch neue Applikationen. Webbasierte und oft freie Groupwarelösungen schießen wie Pilze aus dem Boden. Großes Aufsehen erzeugte vor allem die Zimbra Collaboration Suite, die mit AJAX und frischen Ideen auf sich aufmerksam machte.

Ob Horde, eGroupware, Open-XChange, Scalix oder Zimbra: allen gemein ist die Zielsetzung, die Arbeit im Team mit Hilfe von untereinander geteilten Kontakten, Terminen und E-Mails zu vereinfachen. Im Gegensatz zu den altbewährten Branchengrößen gehen sie zum Teil aber neue Wege und gliedern sich dank intensiver Nutzung von AJAX ins Web 2.0 ein.

Die Köpfe sprechen Zimbra

Die Zimbra Collaboration Suite (kurz ZCS) wird seit mittlerweile rund 4 Jahren entwickelt. Zunächst als studentisches Projekt begonnen, erschien die erste öffentliche Version im Oktober 2005. Der Name „Zimbra“ geht dabei auf den gleichnamigen Song der Talking Heads zurück, der die Programmierer bei ihrer Arbeit anscheinend beflügelt hat.

Nicht zuletzt wegen des intensiven Marketings und der seinerzeit noch bahnbrechenden Nutzung von AJAX, die das Produkt eher als Desktop- denn als Webapplikation erschienen ließ, schlug die Veröffentlichung hohe Wellen. Von Anfang an wurde daran gedacht, auch die Quellen der Software offenzulegen, wodurch die Akzeptanz innerhalb der Community zusätzlich erhöht wurde. Um Zimbra als kommerziell operierender Firma eine gute Grundlage zu schaffen, wurde auch dieser Ansatz von Anfang an strikt verfolgt. So gibt es neben der frei verfügbaren Open-Source-Variante auch die kommerzielle Zimbra Network Edition, die sich mit entsprechenden Zusätzen und Supportverträgen insbesondere für Firmen eignet. Nutzer der freien Variante sind jedoch nicht komplett auf sich allein gestellt. Zimbra bietet ein Wiki, das einige sehr hilfreiche Tipps und Kniffe bietet, sowie ein Diskussionsforum, in dem sogar die Entwickler selbst Rede und Antwort stehen.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!