Gadgets & Lifestyle

Hardware-News

Seite 2 / 3

http://eeepc.asus.com/

HP Mini-Note

Mit
HP steigt nun auch der weltgrößte Computerhersteller in den boomenden
Markt für ultramobile Notebooks ein. Der HP 2133, Kurzname Mini-Note,
besitzt ein 8,9-Zoll-Display und ist in verschiedenen Varianten zu
haben. Das Gerät wird mit Prozessortaktungen zwischen 1,0 und 1,6 GhZ,
Arbeitsspeicher zwischen 512 MB und 2 GB sowie wahlweise mit einer
64GB-Flash-HDD oder einer herkömmlichen 120 oder 160 Gigabyte HDD
ausgerüstet sein. Darüber hinaus verfügt er über eine WLAN-Karte, einen
Ethernet-Port, zwei USB-2.0-Anschlüsse, einen SD-Slot, Bluetooth, einen
Monitoranschluss sowie eine eingebaute Webcam. Das Display misst
8,9-Zoll und bietet eine Auflösung von 1.280 mal 768 Pixel. Mit einer
Größe von 255x165x27 Millimetern ist HPs Mini-Note etwas größer als der
EeePC und wiegt in der kleinsten Ausführung 1,27 Kg. Die
beim Konkurrenten EeePC häufig bemängelte Tastatur fällt bei HPs Ultra
Mobile PC deutlich größer aus und ist laut HP nur rund acht Prozent
kleiner als eine normale Desktop-Tastatur. Das Betriebssystem ist frei
wählbar, bei der Minimalkonfiguration wird die Linux-Distribution SUSE
Linux 10 geliefert, Windows XP und Vista sind gegen Aufpreis
erhältlich. Der HP 2133 ist zunächst nur in Amerika zu Preisen zwischen
499 und 749 US-Dollar und in Großbritannien ab rund 385 britischen Pfund
(rund 485 Euro) erhältlich. Ab wann der neue Ultra Mobile PC in
Deutschland zu haben sein wird, gab HP noch nicht bekannt.

Pacemaker: DJ-System für die Hosentasche

Der Flash für jeden, der schon mal davon geträumt hat DJ zu sein: Pacemaker vereint MP3-Player, Plattenspieler und Mischpult in einem Gerät, das in die Hosentasche passt. Ausgestattet mit einer 120 Gigabyte großen Festplatte, kann der Hobby-DJ dank eingebautem Crossfader und Touchpad-Steuerung auf Basis seiner MP3-Sammlung eigene Mixe erstellen. Diese lassen sich via Line-Out auf einer Anlage ausgeben oder per USB auf den eigenen Rechner spielen. Eine spezielle Software, die der schwedische Hersteller Tonium für Windows und Mac OS X zum kostenlosen Download anbietet, verwaltet die MP3-Sammlung sowie sämtliche Mixe und kann auch zum Erstellen von Mixen am Rechner genutzt werden. Wer seine Kreationen mit anderen teilen möchte, lädt seine Werke auf die Pacemaker-Community-Website. Dort kann jeder die Mixe anhören, bewerten und Details abrufen. Leider ist der Spaß nicht ganz günstig, der Pacemaker kostet 520 Euro.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung