Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

t3n 5

The Making of TYPO3-Live!

    The Making of TYPO3-Live!

Um TYPO3 kennen zu lernen, kann man sich die Software von TYPO3.org herunterladen und installieren. Dies erfordert jedoch technische Sachkenntnis und ist mit Aufwand verbunden.

Ein potentieller Interessent wird hiervon eventuell abgeschreckt, weil er den Installationsaufwand nicht betreiben will oder sich mit den notwendigen technischen Details nicht auskennt. Es kann also sein, dass er TYPO3 nur deshalb nicht in seine Evaluierungsliste aufnimmt, weil er die Software nicht „einfach“ ausprobieren kann.

TYPO3-Live! als Marketing-Instrument

Aus diesen Überlegungen heraus entstand die Idee für TYPO3-Live!. Auf einer CD kann das CMS auf einfache Art und Weise einem großen Interessentenkreis zur Verfügung gestellt werden. Der Benutzer kann testen, ohne Installationen oder sonstige technische Eingriffe durchführen zu müssen. Damit ist TYPO3-Live! gerade in der Kundenansprache erfolgreich einsetzbar.

Der Marketing-Gedanke steckte auch mit in der Vorgabe, TYPO3-Live! individualisierbar zu machen. So ist es möglich, außer dem TYPO3-Server auch andere Software oder Dokumente in die Distribution zu packen. Das T3N Magazin hat diese Möglichkeit für die Heft-CD in der Ausgabe 02/2005 genutzt.

Die Entwicklung

Die Recherchen in der Analysephase ergaben schnell, dass Eigenentwicklung notwendig war. Als Basis wurde die bekannte KNOPPIX-CD vorgeschlagen. Das Projektteam stellte allerdings bald fest, dass die „normale“ KNOPPIX-CD nicht ohne weiteres verwendet werden konnte, da sie einerseits viele Programme enthielt, die nicht benötigt wurden und andererseits wichtige Komponenten fehlten beziehungsweise nicht automatisch installiert wurden.

Das Team nahm Kontakt mit den KNOPPIX-Entwicklern auf, die sich freundlicherweise bereit erklärten, eine „abgespeckte“ Version zur Verfügung zu stellen, die nur noch die Software enthielt, die für TYPO3 notwendig war. Zu Apache, MySQL und den Grafikroutinen wurden nun noch eigenentwickelte Skripte hinzugefügt.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden