Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

t3n 37

Umzug leicht gemacht: Wie es mit der Migration von TYPO3 CMS zu Neos klappt

(Foto: jokebird / Photocase)

Viele Admins werden bei künftigen Website-Relaunchs vor einer Migration von TYPO3 CMS auf TYPO3 Neos stehen. Eine Aufgabe, die bereits zum Release von Neos 1.0 lösbar war, wie das Beispiel der Website des Centurion Magazine zeigt.

Als wir uns bei TechDivision an den Relaunch des Centurion Magazine machten, war die Migration der bestehenden Inhalte einer der zentralen Punkte. Im Laufe der vergangenen Jahre hatten die Redakteure um die 1.900 Artikel geschrieben, getaggt und kategorisiert. Die Artikel enthielten etwa 20.000 Inhaltselemente und waren mit mehreren tausend Bildern verknüpft. All das steckte in einer TYPO3-CMS-Installation mit T3BLOG  und sollte nun auf TYPO3 Neos in der Version 1.0 migriert werden.

Wie Neos mit Content umgeht

In Neos sind alle Inhalte in Nodes abgelegt. Diese Nodes bilden kleine Einheiten mit einer definierten Struktur, können beliebig verschachtelt werden und sind praktisch Neos „Bürger erster Klasse“. Bei den Nodes findet eine grobe Unterscheidung zwischen „Dokument“ und „Inhalt“ statt. Dokumente sind Container für Inhalte und im Normalfall auf der Website über eine URL zugänglich. Einige oft verwendete Inhaltstypen bietet Neos von sich aus an, zum Beispiel „Überschrift“, „Text“ oder „Bild“.

Interessant ist aber vor allem die Möglichkeit, eigene Node Types zu erstellen. Ein Node Type beschreibt die Struktur eines Nodes. Mehr Details zum Thema Nodes liefert etwa Dominique Feyers anschaulicher Vortrag von der Inspiring Conference 2014.

Für den Relaunch des Magazins haben wir uns die vorhandenen Inhalte angesehen und dann einen eigenen Node Type für „Artikel“ definiert. Dieser enthält alle notwendigen Felder und wird von Node Types für Autoren und Tags ergänzt. Die neu definierten Node Types erben alle von TYPO3.Neos:Document und können so direkt als Dokument gerendert werden. Der Tag-Node zeigt im Browser eine Liste von Artikeln mit gleichen Tags, der Contributor-Node Informationen zum Autor und dessen neuesten Artikeln.

Die wichtigsten Node Types und einige ihrer Properties für die Artikel-Umsetzung.
Die wichtigsten Node Types und einige ihrer Properties für die Artikel-Umsetzung.

Listing 1 zeigt in einer stark gekürzten Fassung des Artikel-Node-Types die Vererbung von TYPO3.Neos:Document sowie die Definition einiger Eigenschaften. Während der Titel ein einfaches Textfeld ist, zeigen die Felder für den Autor und die verknüpften Artikel, wie flexibel Neos ist: Artikel lassen sich mit weiteren Nodes verknüpfen. Der Redakteur sieht später eine Auswahlbox, in der er nur bestimmte Node Types auswählen kann.

Artikel-Node-Types

'Journal.Commons:Article':
  superTypes:
    - 'TYPO3.Neos:Document'
  properties:
    title:
      type: string
    author:
      type: reference
      ui:
        inspector:
          editorOptions:
            nodeTypes: ['Journal.Commons:Contributor']
    relatedArticles:
      type: references
      ui:
        inspector:
          editorOptions:
            nodeTypes: ['Journal.Commons:Article']

Listing 1

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

2 Reaktionen
wmcig

Ich bin auch davon ausgegangen, dass man in dieser Artikelreihe so gut wie alles für einen möglichen Umzug von TYPO3 CMS zu TYPO3 NEOS erfährt. Ein paar Codebeispiele von einer Agentur sind da leider zu wenig und fördern dies nicht.
Die Überschrift zu diesen Artikel sollte angepasst werden. Es ist total irreführend! Beim nächsten Mal sollte das besser gehen!!!!!

Wolfgang Wagner

Die Überschrift des Artikels passt irgendwie nicht so ganz zum Inhalt, denn unter "Umzug leicht gemacht" stelle ich mir irgendwie etwas anderes vor ;)

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden