Software & Infrastruktur

Open-Source-Highlights

Gmail Redesigned: Gmail aufhübschen

Googles E-Mail-Dienst Gmail ist zwar sehr beliebt, aber nicht gerade eine Augenweide. Das will das Projekt „Gmail Redesigned“ [1] ändern. Eine spezielle CSS-Datei überschreibt direkt im Browser des Anwenders die Gmail-Styles und spendiert der Oberfläche ein frisches Look & Feel. Voraussetzung ist die Firefox-Extension „Google Redesigned“, die auch gleich den Google-Kalender aufhübscht. Wer lediglich Gmail pimpen will, greift zur Extension „Stylish“ [2].

Digitalus CMS: Zend Framework unter der Haube

Digitalus [3] ist ein neues CMS (New BSD Licence), das den Fokus auf einfache Bedienung statt auf eine lange Feature-Liste legt. Die Basis bildet das „Digitalus Site Framework“, eine Kombination aus Zend Framework und jQuery. Eine integrierte API ermöglicht Entwicklern, das CMS nahezu beliebig anzupassen. Kern-Features sind unter anderem Performance (ausgefeiltes Caching) und Suchmaschinenfreundlichkeit (sprechende URLs, sauberes XHTML, Google Webmaster- und Analytics-Tools integriert). Das Backend gibt sich in der Online-Demo spartanisch, aber übersichtlich. Als Template-System nutzt das CMS Zend View, Zend Layout und jQuery.

Pencil Project: Prototyping im Browser

Auf Basis der Gecko-Engine von Mozilla macht das Pencil Project [4] Firefox 3 zum Zeichen- und Prototyping-Werkzeug. Dem Nutzer stehen diverse Pinsel und Zeichenwerkzeuge sowie zahlreiche Vorlagen zur Verfügung, mit denen er beispielsweise Windows- oder GTK-Applikationen layouten kann. Um die so erschaffenen Werke weiter verwenden zu können, rastert und exportiert Pencil Project PNG-Dateien.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung