Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

t3n 13

Open-Source-News

    Open-Source-News

Alfresco Labs 3: Open-Source-Sharepoint-Alternative

Alfresco hat seine Enterprise-Content-Management-Lösung „Alfresco Community“ in „Alfresco Labs“ umbenannt und eine Betaversion 3 vorgestellt. Laut Alfresco [1] unterstützt die neue Version das Sharepoint-Protokoll und wird so zu einer freien Alternative zum Microsoft-Sharepoint-Server. Microsoft-Office-Anwendungen können nun über Sharepoint mit Alfresco Labs kommunizieren, zudem ist auf den einzelnen Clients keine weitere Software notwendig. Möglich wurde dies durch eine Entscheidung der Europäischen Kommission von 2004, wonach Microsoft das Sharepoint-Protokoll veröffentlichen musste.

SourceForge Awards: OpenOffice.org siegt drei Mal

Bei den SourceForge.net Community Choice Awards haben die Nutzer OpenOffice.org in drei Kategorien ausgezeichnet. Insgesamt gab es zwölf Awards für Open-Source-Projekte. „Bestes Projekt für die Bildung“, „Bestes Projekt für Unternehmen“ und der Preis „Bestes Projekt“ gingen an OpenOffice.org. Als bestes neues Projekt wurde Magento ausgezeichnet. Erstaunlich: Als „wahrscheinlich nächste 1-Milliarde-Dollar-Übernahme“ sahen die Leser phpMyAdmin.

Free Software Foundation warnt vor iPhone

In einem Blogeintrag kritisiert die Free Software Foundation (FSF) Apple hart [2]. Der größte Kritikpunkt der FSF besteht in der Blockierung freier Software durch Apple: Entwickler, die Software für das iPhone entwickeln wollen, müssten die Entwicklungssoftware von Apple kaufen. Auch dann, so die FSF weiter, sei keinesfalls garantiert, dass freie Software auch den Weg in den App Store findet. Denn welche Software aufgenommen wird, entscheide allein Apple. Als weitere Kritikpunkte werden aufgeführt: Die Verwendung einer DRM-Technologie, durch die DRM-freie Formate wie Ogg Vorbis und Theora unterdrückt werden und die Möglichkeit der Ortung von iPhone-Nutzern über GPS.

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden