Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

t3n 3

Open Source und TYPO3 auf der CeBIT 2006

    Open Source und TYPO3 auf der CeBIT 2006

Nachdem sich der Einsatz von Open Source in Unternehmen und öffentlichen Institutionen in den letzten Jahren immer mehr etabliert hat, ist Open Source auch von der CeBIT nicht mehr wegzudenken.

Neben zahlreichen Ausstellern erwartet die Besucher auch in diesem Jahr wieder ein umfangreiches Veranstaltungs- und Vortragsprogramm. Mit dem LinuxPark in Halle 5 wird der Open-Source-Gemeinde zum wiederholten Mal ein Zuhause geboten.

In diesem Artikel liefern wir Ihnen gebündelt die wichtigsten Informationen zu Open Source und TYPO3 auf der CeBIT 2006.

Business meets Open Source im LinuxPark Hannover

Im LinuxPark in Halle 5, Stand E 58/1 dreht sich alles um freie Software in Unternehmen. Im LinuxForum, dem Mittelpunkt des LinuxPark, beginnt zu jeder vollen Stunde ein Vortrag zum Einsatz von Linux und Open Source. An jedem der sieben Veranstaltungstage widmet sich das LinuxForum einem Schwerpunkt, von Security über Virtualisierung bis hin zu Voice-over-IP, Linux in der öffentlichen Verwaltung und Netz- und Systemlösungen.

Die Mischung aus Firmenvorträgen, Diskussionen und hochkarätigen Keynotes soll ein attraktives Programm sowie praxisorientierte Hilfestellungen bei der Suche nach individuellen Lösungen bieten. Zu den Highlights gehören sicherlich die Auftritte von Jon „Maddog“ Hall, der die Keynote hält, sowie von Klaus Knopper, der auf der CeBIT seinen neuen Vortrag „Die nächsten 100 Jahre Linux und Freie Software“ erstmalig in Deutschland halten wird. Volker Lendecke, Mitglied des Samba-Teams, referiert zu „Samba 4.0 und die sichere und einheitliche Authentifizierung mit Kerberos“, Daniel Hinderink, TYPO3 Association Chairman, stellt TYPO3 im Rahmen des Thementags „Erfogsmodelle mit Open Source“ vor. Darüber hinaus gibt Tom Schwaller, ehemaliger Chefredakteur des Linux-Magazins, einen Überblick über die derzeitigen technischen Möglichkeiten, das Engagement der Industrie sowie den Status und das Potential neuer freier Software-Projekte.

Die Moderation übernehmen Redakteure des Linux-Magazins. Das Vortragsprogramm wird von der Linux Media AG organisiert. Rund um die Vortragsbühne hat die Hannover Messe den Ausstellungsbereich Linuxpark angelegt, auf dem Aussteller realitätsnah zeigen wollen, was heute mit Open Source kostengünstig und skalierbar machbar ist. Zu den Ausstellern im LinuxPark gehören unter anderem Open Source Factory, Collax, focus::voip, Asterrisk e.V., Linux Information Systems, Linux New Media, LxPN Distribution, Red Hat, pentaprise, Sybase, uib Umwelt Informatik Büro, Xandros, connectux und Open-Xchange.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden