Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

t3n 16

Optimierungstipps fürs Suchmaschinenmarketing: Effektive Werbung mit Google AdWords

Seite 4 / 4

Schritt 4: Anzeigenvariationen erstellen

Neben den Keywords sind die Anzeigenvariationen sehr wichtig für den späteren Erfolg der Kampagne. Denn der Text, die Gestaltung des Textes und die Zielführung sind wie überall in der Werbung wichtige Faktoren.

Die Anzeigen von Google AdWords bestehen aus der Überschrift, zwei Beschreibungszeilen, der Anzeigen-URL und der Ziel-URL. Bei jeder dieser Zeilen steht Ihnen eine recht geringe Anzahl an Zeichen zur Verfügung, daher sollten auch hier ein paar Grundregeln beachtet werden.

Wie in Schritt 2 beschrieben, sollten Sie Ihre Kampagne mit den Anzeigengruppen strukturieren. Diese Struktur kann ihnen nun helfen, die Keywords aus ihrer Liste auch in der Anzeigenvariation zu verwenden. Der Vorteil: Wenn das Keyword aus Ihrer Liste tatsächlich vom User gesucht wird, erscheint es fett markiert in Ihrer Anzeige und macht sie auffälliger. Weiterer Tipp: Betonen Sie in Ihrem Anzeigetext, was sie von der Konkurrenz abhebt, beispielsweise den Preis, die Qualität oder ähnliches.

Sie können natürlich vorab nicht wissen, welcher Anzeigentext die meisten Anfragen bringt. Schreiben Sie also gleich mehrere Anzeigenvariationen für jede einzelne Gruppe und sortieren Sie die schlecht laufenden Texte nach einiger Zeit aus.

Als Letztes geht es noch darum, den User nach dem Klick auf die richtige Seite zu leiten. Schicken Sie Ihre potenziellen Kunden immer direkt auf die Seite, wo sie das betreffende Produkt auch finden. Nichts ist schlimmer, als nach einer Suche bei Google auf einer angeklickten Seite erneut suchen zu müssen. Die Nutzer werden dann eher wieder zu Google zurückgehen und einen anderen Link ausprobieren.

Fazit

Google AdWords bietet Ihnen viele Möglichkeiten, die Effektivität Ihrer Werbeschaltung enorm zu erhöhen. Region, Uhrzeit und die Keyword-Optionen sind einige der hier genannten Beispiele. Wichtig ist es, wie eingangs erwähnt, dass Sie sich vorab klar darüber sind, welches Produkt genau Sie verkaufen möchten und an wen. Dann können Sie mit den hier vorgestellten Tipps Ihre Kampagnen so exakt wie möglich auf dieses Ziel hin optimieren.

Startseite
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

2 Reaktionen
Robert Klimossek

Vielen dank euch für die Kommentare
für weitere Fragen und gerne auch Wissens Austausch stehe ich euch jeder Zeit zur Verfügung

Gruß

Robert

sema

sehr schön. ja, adwords und sem ist umfangreicher als viele denken. schön transparent aufbereitet. weiter kann man auch noch viele rückschlüsse auf produkt oder auch auf andere search services schliessen.

sema

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden