Marketing

Praxistipps für erfolgreiche Projekte

Literatur über gutes Projektmanagement gibt es zuhauf, allerdings haben Bücher, Artikel und Online-Beiträge zwei entscheidende Nachteile. Einerseits ist dort von grauer Theorie die Rede, die sich selten genauso auf die Praxis übertragen lässt und andererseits hat der Kunde davon meist keine Ahnung. Daher muss prinzipiell ein pragmatischer Ansatz her. Dieser Artikel gibt zehn Tipps für ein erfolgreiches Projektmanagement.

1. Projektmanagement muss sein

Der erste Tipp in Bezug auf das Projektmanagement lautet: Verwenden Sie ein Projektmanagement! Ein Tipp, der nahezu überflüssig erscheint, in der Praxis aber oftmals überhaupt nicht umgesetzt wird. Wer braucht denn eigentlich ein Projektmanagement? Jeder! Sobald es ein Projekt umzusetzen gilt, muss man dieses auch entsprechend verwalten. Nur so kann man gewährleisten, dass das Projekt auch halbwegs wie ursprünglich geplant zum Abschluss kommt.

Ist man Freelancer, so kommt man nicht umhin, dies selbst zu erledigen. Man führt die Doppelrolle meist intuitiv aus, ohne sich dessen richtig bewusst zu sein. Dies ist eines der Hauptargumente gegen Freelencer, das von Kundenseite oftmals vorgebracht wird. Technisch arbeiten diese meist einwandfrei, aber bei der Verwaltung gibt es bei einigen früher oder später Probleme.

So fällt auf, dass Freelancer Projekte mitunter nicht zielgenau fertigstellen. Auch die Erreichbarkeit ist oftmals ein Problem. Der Freelancer muss sowohl technisch eine Aufgabe erledigen (Design, Programmierung, Frontend-Entwicklung), als auch dafür Sorge tragen, dem Kunden einen Fortschritt zu präsentieren. Beides zugleich kann er nicht, daher priorisiert er es. Hier entscheidet er sich zunehmend für das, was er am Besten kann – und dies ist sehr wahrscheinlich die technische Seite.

2. Priorisierung im magischen Fünfeck

Vielen wird das magische Dreieck [1] bekannt vorkommen. Dieses Konzept stellt die Erwartungen des Kunden (Stakeholder) als Dreieck und damit die Ecken als „Qualität“, „Zeit“ und „Kosten“ dar. Verändert man eine Komponente, so ändern sich die beiden anderen entsprechend. Will der Kunde also eine möglichst schnelle Abarbeitung seines Projekts erreichen, steigen damit die Kosten für das Projekt an oder aber die Qualität sinkt.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!