t3n 7

Red Hat in zwei Varianten: Red Hat Enterprise Linux für Server

Seite 4 / 4

Ergänzende Angebote

Als Ergänzung zur Betriebssystem-Plattform offeriert Red Hat zahlreiche Bausteine einer kompletten Open-Source-Architektur. Hierzu gehören die Red Hat Cluster Suite [3] für Hochverfügbarkeits-Cluster, das Red Hat Global File System zur Speichervirtualisierung, die Red Hat Developer Suite für Entwickler und der Red Hat Directory Server als Verzeichnissystem. Darüber hinaus bietet Red Hat eine Content Management Suite an. Durch entsprechende Middleware-Angebote erlaubt Red Hat seinen Kunden darüber hinaus den Aufbau einer serviceorientierten Architektur (SOA). Red Hat bietet seinen Kunden die JBoss Enterprise Middleware Suite an. Diese Lösung enthält unter anderem den JBoss-Applikationsserver, Hibernate, JBoss Portal, JBoss Cache, Boss Eclipse IDE und Apache Tomcat.

Red Hat Enterprise Linux 5 wird auch eine neue Desktop-Oberfläche bieten.

Red Hat Enterprise Linux 5 wird auch eine neue Desktop-Oberfläche bieten.

Nächste Schritte

In Kürze wird Red Hat die Version 5 von Red Hat Enterprise Linux vorstellen. Red Hat Enterprise Linux 5 enthält neueste Open-Source-Technologien für verbesserte Leistung, Sicherheit und Flexibilität. Die Entwickler des neuen Betriebssystems haben sich auf Technologien konzentriert, welche die Kosten für den Einsatz und das Management der IT-Infrastruktur senken. Insbesondere bietet Red Hat Enterprise Linux 5 eine umfassende, integrierte Virtualisierungsplattform für Server und Speichersysteme.

Startseite
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung