t3n 14

Neue Dienste ebnen den Weg vom Dokumenten- zum Daten-Web: Semantische Webapplikationen entwickeln

Seite 4 / 9

RDFa [2] : Das ist eine vom W3C standardisierte Menge von Erweiterungen zu XHTML, welche die Meta- und Link-Attribute von XHTML so generalisiert, dass sie auf beliebige XHTML-Elemente anwendbar sind. Somit können RDF-Tripel direkt in XHTML eingebettet werden.

SPARQL-Endpunkte: Das sind Web Services, die Triple-Stores mit Hilfe eines standardisierten Protokolls für die Abfrage im Web erweitern und somit eine Trennung zwischen semantischen Webapplikationen und Tripel-Stores ermöglichen.

Um größere Mengen von RDF-Tripeln zu verarbeiten, haben sich, in Analogie zu relationalen Datenbanken, Tripel-Stores etabliert. Grundsätzlich lassen sich zwei Klassen von Tripel-Stores unterscheiden: datenbankbasierte und native Tripel-Stores.

Datenbankbasierte Tripel-Stores nutzen eine relationale Datenbank als Basis und definieren ein relationales Datenbankschema für die Speicherung von RDF-Tripeln. Native Tripel-Stores wurden ausschließlich zum Speichern und Abfragen von RDF-Tripeln entwickelt. Beide Varianten stellen jedoch Funktionen zum Parsen und Serialisieren von RDF-Dateien und Abfragesprachen für die Verarbeitung von Anfragen an die Wissensbasis bereit. Eine Auswahl aktuell verfügbarer Tripel-Stores und Semantic-Web-Frameworks:

Name Typ Technologie
Virtuoso DB-basierter Tripel-Store C/C++ (Server)
Jena Framework mit DB-basiertem Tripel-Store Java (Bibliothek)
Sesame/OWLIM DB-basiert/Nativer Triple-Store Java (Server)
Redland Nativer Tripel-Store C (Bibliothek)
OntoWiki Framework PHP
ARC Framework PHP

Im Vergleich zu relationalen Datenbanken ist das RDF-Tripel-Datenmodell flexibler: Wenn neue Eigenschaften gespeichert werden sollen, muss die physikalische Organisation der Daten nicht neu arrangiert werden – anders als etwa beim Hinzufügen von Spalten zu einer Datenbanktabelle. Durch die Verwendung von weltweit eindeutigen URIs ergeben sich auch weniger Probleme beim Zusammenführen verschiedener Datenbestände.

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 9

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung