Software & Infrastruktur

Designmuster im Web 2.0: Sprecht miteinander!

Seite 3 / 6

Für Audio und Video ideal: Kommentare, die in den Zeitablauf integriert sind.

Für Audio und Video ideal: Kommentare, die in den Zeitablauf integriert sind.

Das eigene Buddyicon und eine aktivierende Vorbelegung ermuntern zum Kommentieren. (Quelle: http://jovoto.com)

Das eigene Buddyicon und eine aktivierende Vorbelegung ermuntern zum Kommentieren. (Quelle: http://jovoto.com)

Wie häufig bei Angeboten des Social Web dreht sich auch bei Dopplr alles um ein Social Object, in diesem Fall die Reisepläne. In anderen Fällen sind das eben Bilder, Videos, Gedanken, Musik oder Aktivitäten und Orte, wie bei Plazes oder Qype beispielsweise. Oder die Person und seine Beziehungen zu Anderen selbst sind das Kernobjekt, wie bei LinkedIn oder Facebook. Dieses Social Object dient zugleich als sinnstiftender Aufhänger der Nutzung und als Kristallisationspunkt der Konversation der User. Die Kommentare, Postfächer und Gästebücher, die Neuigkeiten auf Nutzerprofilen oder neue Bilder im Fotoalbum sind der Anlass zur Wiederkehr zu den häufig werbefinanzierten Angeboten.

Muster helfen

Usability ist Sache von Konzept und Design. Und der Spruch von den gelernten Mustern ist durchaus berechtigt. Der Mensch vertraut eben eher, wenn er sich in bekannter Umgebung fühlt. Das Logo des Anbieters findet sich wohl oben links, die Suche eher rechts, Navigation ist das da links. Das sind gelernte Muster, die aber in der Geschichte des Webdesigns einige Zeit brauchten, um sich durchzusetzen. Und freilich ist eine gewisse Varianz weiterhin möglich. Schneller vollzog sich die Aushandlung bei Conversational Design Patterns; den Bausteinen, die Konversation und Interaktion der Nutzer fördern sollen. Denn wenn ein Dienst auf die Beteiligung der Nutzer baut, merkt man eben sehr schnell, wenn etwas nicht hinreichend benutzbar ist. Doch auch diese Bausteine werden sich ständig weiterentwickeln.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung