Software & Infrastruktur

DEV3 – Entwicklungsumgebung für TYPO3, TypoScript und FLOW3: TYPO3-Entwicklung mit Komfort

Das Projekt„DEV3″verfolgt das Ziel, Entwicklern eine auf Eclipse und den PHP Development Tools (PDT) basierende Entwicklungsumgebung für TYPO3 zur Verfügung zu stellen. Wir stellen „DEV3“ vor und geben Tipps, wie der Einstieg gelingt.

Die Entwicklungsumgebung „DEV3“ basiert auf Eclipse und unterstützt TYPO3-Entwickler bei der täglichen Arbeit unter anderem mit TypoScript-Code-Schnipseln.

Die Entwicklungsumgebung „DEV3“ basiert auf Eclipse und unterstützt TYPO3-Entwickler bei der täglichen Arbeit unter anderem mit TypoScript-Code-Schnipseln.

Im Frühjahr letzten Jahres schlossen sich die unabhängig gestarteten Projekte„tyClipse“von Sebastian Böttger und Eckhard M. Jäger sowie„FLOW3DE“von David Brühlmeier zusammen. Unter dem Namen „DEV3“ [1] entwickelt das Team seitdem gemeinsam eine Entwicklungsumgebung für TYPO3 (Version 4 und 5), TypoScript und das kommende PHP-Framework FLOW3. Da FLOW3 und TYPO3 5.0 noch nicht den finalen Status erreicht haben, zeigt dieser Artikel auf, wie Entwickler DEV3 bei ihrer täglichen Arbeit mit TYPO3 4.x effektiv nutzen können.

Installation

Die Installation von DEV3 (auf Heft-CD) ist sehr einfach. Basis kann eine bestehende Eclipse-Installation oder das Komplettpaket der PHP Developer Tools (PDT) (auf Heft-CD) sein. Um die DEV3-Erweiterung zu installieren, rufen Sie in Eclipse/PDT im Menü „Help -> Software Updates…“ den Reiter „Available Software“ auf. Dort geben Sie im Dialog von „Add Sites“ die URL „http://www.dev3.org/update“an. Nach erfolgreichem Hinzufügen der Site installieren Sie DEV3, indem Sie im Dialog „Software Updates und Addons“ im Reiter „Available Software“ das Häkchen vor „http://www.dev3.org/update“ setzen und auf „Install…“ klicken.

Anpassen der Oberfläche

Nach erfolgreicher Installation macht sich DEV3 auf den ersten Blick kaum bemerkbar. Um die verschiedenen Hilfe-Tools von DEV3 immer „griffbereit“ zu haben, empfiehlt es sich, für die Arbeit mit TypoScript eine eigene Ansicht (in Eclipse/PDT „Perspektive“ genannt) zu erstellen. Dies erledigen Sie über die Menüpunkte „Window -> Customize Perspective“ oder „Window -> Show View -> Other“. Zu der neuen Perspektive können Sie nun die Snippet-Ansicht(Kategorie „General“) und die Template-Ansicht(Kategorie „TS DB Browser“) hinzufügen.

Arbeiten mit TypoScript

Jede Datei mit der Endung „*.ts“ wird von Eclipse/PDT als TypoScript-Datei erkannt und im DEV3-Editor geöffnet, wo der Entwickler in den Genuss von Syntax-Highlighting und Code-Vervollständigung kommt. Neben den „klassischen“ Bearbeitungsmöglichkeiten vieler Editoren – „Copy & Paste“ sowie Editieren ausgelagerter TypoScript-Dateien – bietet DEV3 Entwicklern auch direkten Zugriff auf die Datenbank. Dieser muss in der MySQL-Datenbank vorher explizit gestattet werden. Aus Sicherheitsgründen sollte dies dem Datenbankserver jedoch nur bei bestimmten IP-Adressen des Clients erlaubt werden.

Ist dies geschehen, können in der Template-Ansicht der Erweiterung „TS DB Browser“ die Verbindung zur Datenbank einer TYPO3-Installation sowie eine Zuordnung zum eigenen Eclipse-/PDT-Projekt angelegt werden.

Nach erfolgreichem Verbindungsaufbau öffnet sich eine neue Ansicht, in der in einer Baumstruktur sämtliche in der TYPO3-Datenbank existierende Templates aufgelistet sind. Seiten mit enthaltenen Templates werden dabei als Ordner dargestellt, deren Inhalt sind die eigentlichen Templates als Elemente. Ein Doppelklick auf ein Element im Ordner öffnet den Setup-Code des Templates. Per Rechtsklick über das Kontextmenü erhält man Zugriff auf die Constants.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

2 Kommentare
Jan
Jan

Nachdem der Artikel noch von 2009 ist: Weis jemand wie aktuell der Stand bei empfehlenswerten Entwicklungsumgebungen ist? Ich hörte NetBeans mit einem mir unbekannten Plugin soll inzwischen klasse sein?!
Oder gillt die hier beschriebene Umgebung immer noch?
Hat jemand dazu Tipps?
Ich frage nur, da sich im Bereich Entwicklung (oder auch besonders FLOW3) seit 2009 einiges getan hat…
LG

Antworten
Marco
Marco

Ich schließe mich der Fragestellung meines Vorredners an und bin ebenso auf der Suche einer passenden Entwicklungsumgebung für TYPO3 bzw. FLOW3 Entwicklungen. Vielleicht hat jemand was passendes und will sein Wissen teilen?

beste Grüße

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung