Software

Grundschüler verwalten Ihre eigene Website.: TYPO3 ist kinderleicht

„Am besten war, wie das Nilpferd das Zebra beißen wollte“, freut sich der kleine Moritz über den zurückliegenden Zoobesuch der Klasse 2a. „Ich fand aber den Pinguin viel toller“, meint Linus dazu. Nils mag das Nashorn mit den drei Hörnern am liebsten, während Martin schön findet, wie der Gorilla an den Sprossen geklettert ist.

Diese Unterhaltung zwischen
den Grundschülern der Gemeinschaftsgrundschule Moitzfeld in Bergisch Gladbach
bei Köln hat nicht etwa in der großen Pause stattgefunden oder auf dem Nachhauseweg,
sondern virtuell. Die Kinder haben sie auf ihrer eigenen TYPO3-Internetseite
geführt [1], und zwar in einem Blog, einem virtuellen Tagebuch im Internet, das
als Erweiterung zu TYPO3 installiert wurde.

Doch nicht nur das Blog wird
von den Schülern genutzt um Ereignisse aus der Schule zu reflektieren, auch andere
Seiten des Internetauftritts werden von Kindern und Lehrern mit Texten und
Bildern gefüllt. So hat die Klasse 4a einen Artikel über ihren Waldspaziergang
mit dem Förster verfasst und zusammen mit einigen Fotos veröffentlicht. Die Lehrer
informieren die Eltern mit Hilfe einer Nachrichtenverwaltung und einem daran
gekoppelten Newslettersystem über kommende Termine. Und die Eltern können
jederzeit einsehen, wer zurzeit der Elternpflegschaft angehört oder im Forum
über Randstundenbetreuung diskutiert.

Das Beispiel zeigt, dass TYPO3 auch bei einer spielerischen Herangehensweise zu vorzeigbaren
Ergebnissen führt. Dabei ist es den Kindern natürlich gleichgültig, auf
welchem technischen System ihre Internetseite basiert. Wichtig ist einzig und
allein wie einfach es ist, das System zu bedienen. Und gerade hier spielt
TYPO3 eine seiner großen Stärken aus: Die Handhabung ist „kinderleicht“ zu
erlernen.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung