Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

t3n 17

Suchmaschinenoptimierung: SEO – Mit Effektivität zum Erfolg

Effektiv zu handeln heißt, sich möglicher Handlungsalternativen bewusst zu werden und die am besten geeignete zum Erreichen eines Zieles auszuwählen. Übertragen auf SEO – die Suchmaschinenoptimierung – bedeutet Effektivität, sämtliche Maßnahmen zur Optimierung einer Website zu kennen und entsprechend ihrer Relevanz zu berücksichtigen. Dieser Artikel beleuchtet, worauf Webmaster bei der Optimierung besonders achten sollten.

Um eine Website effektiv für Suchmaschinen optimieren zu können, muss man verstehen, wie Suchmaschinen Websites bewerten und welche unterschiedlichen Suchmaschinen in Deutschland genutzt werden. Während sich die zweite Frage mit einem einfachen „Google“ (88,91% Marktanteil) beantworten lässt, ist die Antwort auf die erste Frage komplizierter. Google bewertet Websites nach einem mathematischen Algorithmus, der über 200 Faktoren umfasst und bis heute unter Verschluss gehalten wird.

Um sich der Antwort zumindest zu nähern, hat die amerikanische SEO Agentur SEOmoz [1] kürzlich die weltweit bekanntesten SEOs gebeten, die ihrer Meinung nach wichtigsten Kriterien für ein erfolgreiches Listing in den Ergebnissen der Suchmaschine Google aufzuzählen [2] :

Um eine Website effektiv für Suchmaschinen zu optimieren, sollte man die durch die Umfrage ermittelten Rankingfaktoren gemäß ihrer Relevanz (Angabe in Prozent) berücksichtigen und entsprechende Maßnahmen zur Optimierung ergreifen:

Prozentuale Rankingfaktoren für die Suchmaschinenoptimierung nach Relevanz gemäß einer weltweiten Umfrage der SEO-Agentur SEOmoz.
Prozentuale Rankingfaktoren für die Suchmaschinenoptimierung nach Relevanz gemäß einer weltweiten Umfrage der SEO-Agentur SEOmoz.

Trust/Authority of Host Domain

Vergleichbar mit dem PageRank einer Website, berechnet Google den Trust beziehungsweise TrustRank [3] für eine Domain. Eine Domain gewinnt an Trust – also Vertrauenswürdigkeit –, wenn sie von anderen allgemein als vertrauenswürdig geltenden Websites (zum Beispiel Nachrichtenseiten, Wikipedia) verlinkt wird. Hat eine Domain viele „trusted“ Links und wird somit immer wieder von vertrauendwürdigen Websites als Referenz für ein bestimmtes Thema genannt, gilt sie als Authority, als Autorität. Derartige Seiten erkennt man meist daran, dass sie unter relevanten Keywords auf Platz 1 gelistet sind und über Sitelinks (Textlinks unterhalb der Ergebnisanzeige) verfügen.

Der TrustRank einer Domain lässt sich nur schwer künstlich beeinflussen. Um von vertrauenswürdigen Websites verlinkt zu werden, gilt es kontinuierlich gute Inhalte zu produzieren und sich als Experte für ein bestimmtes Thema zu etablieren. Um den Trust der eigenen Domain zu steigern, sollte man zudem versuchen, auf ebenfalls vertrauenswürdige Websites zu verlinken und Links zu qualitativ minderwertigen, möglicherweise als Spam deklarierten Seiten zu vermeiden.

Link Popularity of Spezific Page

Damit Google eine Website als relevant einstuft, sollte sie möglichst oft von anderen Seiten verlinkt sein. Link Popularity bezeichnet die Anzahl der auf eine Website verweisenden Links. Wichtiger noch als die Link Popularity ist die Domain Popularity, das heisst die Anzahl der verlinkenden Domains.

Um die Link Popularity einer Website zu steigern, gibt es verschiedene Möglichkeiten wie Linktausch und Linkkauf. Da Suchmaschinen in vielen Fällen einen echten Link, beispielsweise einen thematisch passenden und unmittelbar im Content platzierten, von einem unechten Link unterscheiden können, sollte man beim Linkaufbau einer Website stets darauf achten, möglichst hochwertige und thematisch relevante Links zu generieren. Offensichtlich getauschte oder gekaufte Links führen immer öfter dazu, dass entsprechende Links entwertet beziehungsweise die zugehörigen Websites zum Beispiel durch eine Herabstufung des PageRanks abgestraft werden.

Anchor Text of External Links

Der Anchor Text – der Text, mit dem eine Website verlinkt wird – ist ein wichtiger Rankingfaktor, denn er zeigt den Suchmaschinen, unter welchen Begriffen andere Websitebetreiber die Seite als relevant einstufen.

Sofern man es beeinflussen kann, sollte man eine Website mit den für sie relevanten Keywords verlinken. Um die Verlinkung natürlich aussehen zu lassen und nicht eine Herabstufung in den Suchergebnissen zu riskieren, müssen jedoch auch andere Linktexte wie Domainname und Banner genutzt und die Links nach und nach über einen längeren Zeitraum gesetzt werden.

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
Dominik

Sehr umfangreicher und informativer Artikel! Weiter so.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden