Software & Infrastruktur

Ein Ausblick auf die Zukunft von Web Content Management Systemen: WCMS 2017 – nicht ohne Standards

Welche allgemeinen Gesetzmäßigkeiten des Zusammenspiels von Angebot und Nachfrage sind auf Web-Content-Management-Produkte anwendbar und welchen Effekt haben ökonomische Prinzipien der Informationsgesellschaft? Welche Rollen spielen Standards und sind sie eine Chance oder eine Bedrohung für die Hersteller?

Web Content Management Systeme (WCMS) haben sich im Markt etabliert und werden vom globalen Unternehmensauftritt bis zur Privathomepage eines engagierten Hobbyisten eingesetzt. Marktpräsenz und eine große Vielfalt an Angeboten, zwischen denen der Interessent wählen kann, sind ein sicheres Zeichen dafür, dass es eine Daseinsberechtigung gibt und dass diese nicht kurzfristig verschwinden wird.

Dennoch wird kaum jemand bestreiten, dass im IT-Umfeld nichts so sicher ist wie der Wandel, auch wenn sich dieser beileibe nicht so schnell vollzieht, wie es die häufig wechselnden Marketingnamen für ein und dasselbe Produkt suggerieren mögen. Bezogen auf den Bereich Web Content Management lässt sich prognostizieren, dass WCMS in zehn Jahren anders heißen wird, sofern diese Softwarekategorie dann überhaupt noch eine wirtschaftliche Relevanz besitzt.

Noch wahrscheinlicher erscheint, dass sich ihre Funktionsweise verändert haben wird. Die Funktionsweise wird sich vor allem aus veränderten Rahmenbedingungen ergeben – auf Client- wie auch auf Server-Seite

–, aber auch durch eigene Innovationen und neue Benutzergewohnheiten geprägt sein. Ein Beispiel dafür, das wir gerade miterleben, ist die Veränderung der Bedienoberflächen durch den Siegeszug der Technologien im Kielwasser des Web 2.0. Der Trend stammt nicht aus dem WCMS-Markt, er hat aber über veränderte Erwartungen an die Funktionsweise eines Webinterfaces einen gewissen Evolutionsdruck auf die WCMS-Anbieter ausgelöst. Diesem werden manche früher und andere später nachgeben und dabei oft längst überfällige Revisionen ihrer Benutzerführung durchführen. Funktionale Veränderungen wie in diesem Beispiel lassen sich natürlich nicht vorhersagen.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!