Digitale Gesellschaft

Web-Fundstücke

Seite 2 / 5

GetSimple: Ultra-Simpel-CMS

Die Entwickler bezeichnen „GetSimple“ [4] selbstbewusst als „The Simplest Content Management System EVER“. In der
Tat setzt GetSimple den Fokus auf Einfachheit und eignet sich so
besonders für kleine Webauftritte. Die Installation dauert nur wenige Minuten und benötigt nicht mal eine
MySQL-Datenbank, da GetSimple seine Daten in XML-Dokumenten
ablegt. Das User-Interface ist übersichtlich. Ganz ohne
Programmierkenntnisse kommt man zwar nicht aus, etwa wenn man ein Theme
anpassen möchte, dafür lassen sich sämtliche Dateien direkt im Browser
editieren.

Backpack: Wiki 2.0

Die Software-Schmiede 37 signals hat sich einfacher, schlanker und webbasierter Business-Tools verschrieben. Neben dem bekanntesten Produkt „Basecamp“ (Projektorganisation) und zwei weiteren gibt es mit Backpack [5] eine Art Wiki 2.0. Mitarbeiter können darin Seiten anlegen und diese strukturiert mit Informationen füllen. Zur Auswahl stehen dabei Listen, Notizen, Dateien und Bilder. Anschließend teilt man die Seite mit einzelnen Kollegen oder allen Mitarbeitern. Dank einer schicken AJAX-Oberfläche ist die Bedienung ein Kinderspiel und kommt ohne komplizierte Wiki-Syntax aus.

Screenjelly: Screencasting im Browser

Das browserbasierte „ScreenJelly“ [6] macht die Aufzeichnung eines Screencasts zum Kinderspiel. Einfach den roten Record-Button drücken, die Erlaubnis zum Zugriff auf Webcam und Mikrofon geben und
los geht’s. ScreenJelly zeichnet den Bildschirminhalt bis zu drei Minuten lang auf, inklusive Ton. Anschließend kann man das Ergebnis mit anderen via Twitter, E-Mail oder in Social Networks teilen – oder es für sich behalten.

Chirps: Audio-Nachrichten für Twitter

Twitter beschränkt seine Nutzer auf 140 Zeichen. Wem das nicht
ausreicht oder wer statt Text lieber Audio-Kommentare, Live-Mitschnitte
vom Konzert oder andere akustische Nachrichten in die Welt schicken
möchte, sollte sich Chirps [7] anschauen. Direkt im Browser kann man, ein Mikrofon vorausgesetzt,
kurze Audio-Clips aufnehmen und diese zusammen mit einer auf 120
Zeichen beschränkten Nachricht auf Twitter absetzen.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung