t3n 15

Das Multiblogsystem WordPress MU mit BuddyPress erweitern: WordPress als Social Network

Wer ein Social Network für ein Nischenthema oder für den internen Einsatz starten will, hat mit der Kombination aus dem Multiblogsystem WordPress MU und der Plugin-Sammlung BuddyPress einen neuen Kandidaten in der Auswahl, der die wichtigsten Features von Haus aus mitbringt.

Demo-Installation von BuddyPress auf testbp.org. Blogs treten beim Standardlayout in die zweite Reihe.
Demo-Installation von BuddyPress auf testbp.org. Blogs treten beim Standardlayout in die zweite Reihe.
WordPress ist als Bloglösung in der Welt der Content Management Systeme bestens bekannt. Dass es unter dem Namen „MU“ noch eine Spezialvariante gibt, ist hingegen deutlich weniger Nutzern bewusst.

Etwas irreführend steht das „MU“ für „Multi User“. Mit vielen Nutzern kommt aber auch das normale WordPress zurecht. Was eigentlich gemeint ist: Mit WordPress MU kann ich nahezu beliebig viele Blogs mit nur einer Installation betreiben. Diese Blogs können alle unter einer Domain in Unterverzeichnissen liegen, in Subdomains oder auch auf eigenständigen Domains.

Der Administrationsbereich gleicht dem des normalen WordPress. Augenfälligster Unterschied ist eine weitere Leiste am oberen Bildschirmrand, über die man beispielsweise zwischen den Blogs wechselt.

Als Admin kann man Einstellungen, Plugins und Designs zentral bestimmen oder aber auch je Blog individuell festlegen. Im Alltagseinsatz kann man WordPress MU auf WordPress.com sehen. Die Blogplattform wird ebenfalls damit betrieben.

Ein Nachteil des Systems kann sein, dass Updates erst mit Verzögerung zur Verfügung stehen. Das hängt davon ab, inwiefern die neue Version eines jener Elemente betrifft, die sich zwischen WordPress und WordPress MU unterscheiden. Der Wechsel auf die Version 2.7 mit ihren erheblichen Änderungen am Adminbereich verzögerte sich beispielsweise um mehrere Wochen. Das ist allerdings ansonsten eher die Ausnahme.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung