Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Infografik

10 Marketing-Lektionen von Apple

Apple-Chef Tim Cook weiß, wie Marketing geht. (Bild: Apple)

Apple hat den Börsenwert von einer Billion US-Dollar geknackt. Der Tech-Gigant macht also so einiges richtig. Unter anderem im Marketing. Hier erfahrt ihr, was ihr dabei noch von Apple lernen könnt.

Ihr sucht nach Marketing-Inspirationen und wollt am liebsten von den ganz Großen lernen? Dann werft einen Blick auf diese Infografik von Entrepreneur.com. Hier seht ihr, was ihr in Sachen Marketing von Apple lernen könnt.

Infografik: 10 Marketing-Lektionen von Apple

Klickt auf das Vorschaubild für die vollständige Ansicht.

Apples Marketing-Lektionen
Diese Lektionen könnt ihr von Apples Marketing lernen. (Grafik: Entrepreneur.com)

Wir haben die wichtigsten Taktiken für euch zusammengefasst:

  1. Haltet es einfach: Apple lässt seine Produkte für sich sprechen. Verzichtet auf viel Getöse und extravagante Grafiken und setzt auf simple Designs, die eure Botschaft vermitteln.
  2. Nutzt Produktplatzierungen: Für jede Nische und Zielgruppe gibt es auch einen Blogger oder Influencer, der euer Produkt auf seiner Seite teilen kann.
  3. Macht euch Reviews zunutze: Apple hat von Kundenfeedback sehr profitiert. Auch ihr könnt das für euch nutzen. Stichwort: Empfehlungsmarketing. Bietet beispielsweise kostenlose Produkttests im Austausch für ein Review an.
  4. Konzentriert euch auf echte Wertversprechen statt auf den Preis: Apple lässt sich nie auf Preiskämpfe ein. Das funktioniert, weil sich Apple auf die Bewerbung des Wertversprechens konzentriert und Nutzern das Gefühl gibt, dass das Produkt den höheren Preis wert ist.
  5. Steht für etwas: Zeigt eurer Zielgruppe, dass eure Marke immer das liefert, wofür sie steht. Euer Marketing sollte daher ein geschlossenes Bild schaffen.
  6. Schafft Erlebnisse, nicht nur Produkte: Jeder kann Produkte verkaufen. Verkauft lieber Erlebnisse! Nutzt dafür Storytelling, das eure Kunden emotional anspricht.
  7. Sprecht eure Kunden in ihrer Sprache an: Schaut euch an, wie eure Kunden kommunizieren und stellt euch darauf ein. Verzichtet dabei auf sperrige technische Erklärungen und Fachbegriffe.
  8. Kreiert eine geheimnisvolle Aura um das, was ihr tut: Apples Erfolgsrezept beruht auch darauf, ein Geheimnis um neue Produkte zu machen. Anstatt alle Informationen zu einem kommenden Produkt herauszugeben, nutzt lieber die Aufregung bis zum Launch.
  9. Sprecht Emotionen an: Statt sich auf Speicherkapazitäten oder Akkulaufzeiten zu konzentrieren, zeigt Apple in seiner Werbung Menschen, die Spaß am Produkt haben.
  10. Setzt auf Bilder: Videos werden ein immer wichtigeres Marketing-Instrument. Starke Bilder und überzeugende Audio-Botschaften wirken besser als Slogans und Werbetexte.

Passend dazu: Wie Apple zur wertvollsten Firma der Welt wurde

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

2 Reaktionen
Chefermittler

Ehrlich? Dann mache ich mich gleich morgen an die 10 Punkte! Aber ehrlich - ist dies nicht schon altbekannte Theorie, die man sogar schon im Praktilum vermittelt bekommt?

Antworten
GENELEC

..ja- das sind so dinge - das können sie glauben , aber noch nicht alle !!!
Schön das manche menschen langsam beginnen Apple ein stck weit zu verstehen ...
Und wenn die fa dies im praktikum vermitteln - warum tun sie es dann nicht?
Wobei microsoft macht ja sowas auch - das problem ist eben nur - die versprechen werden nicht gehalten !!!

that s the differenz !!!

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.