News

Otto-Tochter About You ist jetzt mehr als eine Milliarde Dollar wert

Geschäftsführung von About You. Von links nach rechts: Hannes Wiese, Tarek Müller und Sebastian Betz. (Foto: About You)

Das vom Handelskonzern Otto gegründete Startup About You erhält ein Investment in Höhe von 300 Millionen US-Dollar und wird so zum Einhorn. Der Investor kann es sich allerdings locker leisten.

300 Millionen Dollar (258 Millionen Euro) erhält das zur Otto-Group gehörende Startup About You. Das Geld kommt zu einem Großteil vom dänischen Bekleidungsunternehmen Bestseller A/S (über deren Beteiligungsholding Heartland A/S), das durch Marken wie Vero Moda und Jack & Jones bekannt ist. Bestseller übernimmt auf diesem Wege einen nicht näher bezifferten zweistelligen Anteilsbetrag, wie es die Investorenmeldung umschreibt.

Angesichts eines Jahresumsatzes von 3 Milliarden Euro dürfte man sich die Investition gut leisten können. Netter Nebeneffekt: Wie die Otto-Group mitteilt, erlangt About You auf diese Weise eine Bewertung von über einer Milliarde Dollar und rückt so in die begehrte Riege der Einhörner auf.

About You hat ehrgeizige Umsatzziele

Die Ziele, die About You verfolgt, sind ambitioniert: Das von Benjamin Otto gegründete Unternehmen existiert erst seit 2014 und peilt für die nächsten drei bis vier Jahre ein Umsatzziel von jährlich einer Milliarde Euro an. Den Wachstumskurs verfolgt About You aber auch schon jetzt: Für das aktuelle Geschäftsjahr soll der Umsatz von 283 Millionen auf 450 bis 480 Millionen Euro steigen.

About You ist die jüngere Linie der Otto-Group und konkurriert unter anderem mit Zalando. Auch wenn das Vorbild noch einiges voraus hat, spielt About You gut in der Liga der Internet-Mode-Startups mit. Neben dem Otto-Konzern, der weiterhin größter Anteilseigner bleibt, ist auch Pro-Sieben-Sat1 (über Seven Ventures) mit im Boot, was dem Unternehmen unter anderem günstige Konditionen für Bewegtbild-Medialeistung sicherstellen kann. Die bisherigen Gesellschafter German Media Pool und Seven Ventures sowie die drei Geschäftsführer von About You Tarek Müller, Sebastian Betz und Hannes Wiese nehmen ebenfalls an der Kapitalerhöhung teil. Benjamin Otto, gestaltender Gesellschafter und Mitglied des Aufsichtsrats der Otto-Group, bleibt zusammen mit seiner Schwester und der gemeinsamen Gesellschaft für Handelsbeteiligungen Minderheitsgesellschafter.

Das könnte dich auch interessieren:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung