News

Ari 901: Kleiner Elektrolieferwagen aus Sachsen kommt 260 Kilometer weit

Das ist die klassische Kastenwagen-Variante des Ari 901. (Bild: Ari)
Lesezeit: 2 Min.
Artikel merken

900 Kilogramm Nutzlast, vier Aufbauten, 260 Kilometer Reichweite und vier Kubikmeter Ladevolumen. Der neue Ari E-Transporter 901 bietet einiges – auch einen vernünftigen Preis.

Lieferfahrzeuge auf E-Mobilität umzustellen, brächte am meisten, scheitert jedoch im Klein- und Mittelstand häufig am Geld. Diesen Faktor schaltet der neue Elektrotransporter des sächsischen Unternehmens Ari Motors elegant aus. Denn der startet preislich bereits bei rund 30.000 Euro und davon könnt ihr noch die Förderung abziehen.

4 Varianten für verschiedene Transportbedarfe

Dabei erweist sich der Zweisitzer als flexibles Lieferfahrzeug mit rund 900 Kilogramm Nutzlast, das in der Variante mit Kastenaufbau bis zu 4,3 Kubikmeter Ladung fasst. Aus vier verschiedenen Aufbauten können Interessenten wählen. Die kosten unterschiedlich viel.

Ari 901 mit Kofferaufbau. (Bild: Ari)

Für rund 30.000 Euro gibt es entweder den Kastenwagen oder das Pritschen-Modell. Der Kofferaufbau startet bei rund 33.000 Euro und den Kipper gibt es ab rund 35.500 Euro. Eine Handvoll Zusatzoptionen treibt den Preis maßvoll nach oben.

So kosten etwa Zurrleisten und Zurrösen im Laderaum 120 Euro extra, eine gebrandete Ladebox von Heidelberg für die Garage kostet 720 Euro. 790 Euro müsst ihr für ein zusätzliches Touchscreen-Radio mit Rückfahrkamera einplanen. Ein konventionelles Radio und eine Klimaanlage gehören zur Standardausstattung. Für einige Versionen gibt es eine Solaranlage, die 20 bis 40 Kilometer zusätzliche Reichweite liefern soll und 3.450 Euro Aufpreis kostet.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Ari 901 mit Pritschenaufbau – auch als Kipper erhältlich. (Bild: Ari)

Kein Großraumtransporter, kein Rennwagen

Mit dem Ari 901 liefert der sächsische Hersteller sein bisher größtes Fahrzeug aus. Bislang hatte Ari den kleineren Transporter 458 und das Lasten-Trike 345 im Angebot. Der größere 901 konnte bisher schon in Österreich erworben werden.

Die technischen Daten versprechen ein manövrierfähiges Fahrzeug ohne besondere Highlights. So ist der Ari 901 4,43 Meter lang, 1,63 Meter breit und 1,94 Meter hoch. Der Radstand ist mit 2,80 Metern angegeben.

Der Laderaum beim Kastenwagen, also der klassischen Transporterform, ist 2,30 Meter lang, 1,44 Meter breit und 1,30 Meter hoch. Das ergibt ein Ladevolumen von 4,3 Kubikmetern. Die Zuladung für den Kastenwagen beträgt maximal 885 Kilogramm. Alle anderen Varianten können mit unterschiedlichen Ladelängen bestellt werden. So ergibt sich beim größten Aufbau, dem Koffer XL, ein Ladevolumen von 7,6 Kubikmetern.

E-Antrieb mit moderaten Leistungsdaten

Der elektrische Antriebsstrang verspricht keine Höchstleistung. Ein Elektromotor mit 60 Kilowatt Leistung soll eine Höchstgeschwindigkeit von 110 Kilometern pro Stunde oder eine Steigfähigkeit von 25 Prozent ermöglichen.

Eine Lithium-Ionen-Batterie mit einem Energieinhalt von 40 Kilowattstunden soll eine Reichweite von bis zu 260 Kilometern gewährleisten. Wie bei seinen anderen Fahrzeugen setzt Ari auch beim 901 auf eine herkömmliche 220-Volt-Steckdose für die Ladung. Darüber soll der Wagen in sechs bis acht Stunden vollgeladen sein.

Das könnte dich auch interessieren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder