News

Asanas Marketing-Lösung: Vom Briefing bis zum Kampagnenstart

Organisation: Asana ist eine kostenlose Projektmanagement-App für iOS und Android. Darin können Aufgaben angelegt und in Form von einem Kanban-Team-Board verteilt und überwacht werden. (Grafik: t3n / dunnnk)

Asana stellt eine spezielle Branchenlösung für Marketing- und Kreativaufgaben vor. Die soll dafür sorgen, dass alle im Team über die relevanten Projektstände Bescheid wissen. 

Die Work-Management-Plattform für Teams Asana startet mit „Asana for Marketers and Creatives“ eine Teamlösung für das Management des gesamten Marketing- und Designprozesses in Unternehmen und Agenturen im Kreativ- und Marketingumfeld. Die Suite steht als Teil von Asana Business zur Verfügung.

Man wolle damit, so erklärt das Unternehmen, den steigenden Anforderungen an das Projektmanagement im Marketing gerecht werden. „Jahrzehntelang verließen sich Marketingspezialisten auf die Kampagnenleistung als primäre Erfolgsgröße“, sagt Dave King, Head of Marketing, Asana. „Die heutigen Top-Marketing-Teams erkennen, dass es beim Marketing nicht um die Optimierung des Kanals geht, sondern um die Optimierung ihrer Prozesse.“ Asana wolle „das Chaos der Koordination von Kampagnen in Tabellenkalkulationen und E-Mails überwinden“.

Asana soll Kreativprozesse kanalisieren

Asana for Marketing and Creative Teams liefert ein einziges System, um die Ziele des Marketingteams festzulegen, globale Marketingkampagnen zu koordinieren und den gesamten kreativen Produktionsprozess vom ersten Briefing bis zur endgültigen Lieferung der Assets zu verwalten. Mit Asana Forms wird der kreative Aufnahmeprozess standardisiert, indem die Details eingesammelt werden, die sämtliche Teams für eine zentralisierte Arbeit benötigen. Das Proofing-Tool ermöglicht es Stakeholdern, spezifisches, verwertbares Feedback zu Bildern zu hinterlassen, sodass kreative Teams wissen, was zu tun ist, um ihre Arbeit pünktlich abzuschließen.

Darüber hinaus gibt es einen Genehmigungs-Workflow unter der Bezeichnung Approvals, der alle Projektbeteiligten auf dem Laufenden darüber hält, in welcher Phase sich ein Projekt befindet und was die nächsten Schritte sind. Zudem gibt es Portfolios, die als Missionskontrolle dienen und einen Echtzeitüberblick darüber bieten, wie sich die Marketingstrategie im Vergleich zu den Kampagnenzielen entwickelt, wodurch die manuelle Arbeit der Zusammenführung von Informationen und Statusaktualisierungen entfällt.

Externe Tools in Asana implementieren: Slack, Adobe und mehr

Ein bekanntes Problem in vielen Projekten ist die Implementierung externer zusätzlich benötigter Tools. Wobei sich Asana unter anderem mit der Adobe Creative Cloud, Litmus und Slack zusammenführen lässt. Dabei werden die Asana-Aufgaben beispielsweise direkt in der Creative Cloud abgebildet und Teams können über Slack umsetzbare Aufgaben- und Projekt-Updates erhalten und erstellen, ohne den Chat zu verlassen.

Asana positioniert sich als Work-Management-Plattform und unterstützt Teams bei der Organisation und Verwaltung ihrer Arbeitsprozesse. Inzwischen nutzen nach Unternehmensangaben mehr als 60.000 zahlende Unternehmenskunden in 195 Ländern den Dienst für unterschiedliche Arten von Projekten. Asana hat gerade eine Series-E-Finanzierungrunde hinter sich und wird aktuell mit 1,5 Milliarden US-Dollar bewertet. Für deutsche Kunden interessant ist auch eine Nachricht, die am Rande des Gesprächs bekannt wurde: Asana eröffnet im Frühjahr das erste Data-Center in Deutschland, genauer: ein Rechenzentrum in Frankfurt am Main.

Das könnte dich auch interessieren:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung